ArtCycle – Kunst, Nachhaltigkeit und Upcycling

Artcycle_online_Posterweb

Ein neues außergewöhnliches Startup schwirrt zur Zeit mit seiner Idee auf Facebook umher. Die Rede ist von ArtCycle, einem jungen Unternehmen aus Berlin, welches sich zum Ziel gesetzt hat, ungenutzen Gegenständen den Weg in die Müllverbrennungsanlage zu ersparen und sie stattdessen in individuell einzelne Kunstwerke zu verwandeln.

———————————————————————————————————————-
VOTE FOR ArtCycle: https://wettbewerb.yooweedoo.org/artcycle
———————————————————————————————————————-

Das Prinzip ist so genial wie einfach: Man schaffe eine online Plattform für Interessenten und Designer und vernetze somit Menschen, deren angehäufte Dinge nur auf ein Upcycling der besonderen Art warten. Vermeintlich wertlose Sachen können so in einen Kreislauf gebracht werden, der kreative Ideen, Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung und Upcycling gleichermaßen fördert. In einer Datenbank werden bald KünstlerInnen/DesignerInnen ihr Profil und Portfolio hochladen können, um sich als passender ArtCycler zu präsentieren. User können somit nach eigens gewählten Suchkriterien einen passenden Designer finden, der den gewünschten Gegenstand neues Leben einhaucht. Dabei soll der Besitzer unmittelbar in den Ideenfindungs– und Upcyclingprozess mit einbezogen werden. Einzigartige Kunstwerke mit individuellem Bezug wären daher das Endprodukt dieses online Matchmakings.

Das internationale Team bilden zwei Berliner Studenten und zwei Londoner Doktoranten. Neben der Onlineplattform sind offline Initiativen in Form von Kursen und Workshops geplant. Ein Kreativereignis der besonderen Art werden zukünftig auch die so genannte „Squatted Places“ (Besetzte Orte) sein, die als Versammlungsraum und Ideenumschlagsplatz genutzt werden sollen. ArtCycler können hier unmittelbar vor Ort miteinander in Kontakt treten, Ideen entwickeln und sich austauschen. Außerdem ist die Gründung von ArtCycle Points angedacht, die virtuell die H2O und CO2-Ensparungen durch das Upcyclingprojekt auflisten werden.

 

Um diese originelle Geschäftsidee in die Tat umzusetzen, bewirbt sich ArtCycle momentan beim Yooweedoo changemaker award. Das Preisgeld soll als Starthilfe für Kurse, Workshops und die Homepageentwicklung dienen. Bis zum 07.03.2014 heißt es daher noch Daumendrücken und weiter fleißig abstimmen für ArtCycle beim yooweedoo changemaker Wettbewerb!

 

 

Protokoll: Claudia Enders

Das finden wir gut!, In eigener Sache, Szene News | , , , | Einen Kommentar schreiben
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.