Haarschmuck für die Hochzeit selbst gestalten.

Haarschmuck für die Hochzeit selbst gestalten.

Nicht jede Frau möchte bei ihrer Hochzeit einen klassischen Schleier oder einen Hut tragen. Viele Bräute entscheiden sich für einen Blütenkranz oder für einen Haarschmuck aus Perlen. Sowohl der Kranz als auch der Haarschmuck lassen sich einfach selbst herstellen. Wenn die beste Freundin oder die Schwester heiraten und sich ein persönliches Geschenk wünschen, sind ein romantischer Kranz aus Blüten und ein festlicher Haarschmuck mit Perlen immer eine sehr gute Idee.

Der Blütenkranz für die romantische Braut

Wenn die Braut einen Haare Ratgeber studiert hat und die Entscheidung für einen Blütenkranz gefallen ist, ist zu überlegen, wie der Brautkranz aussehen soll. Am besten eignen sich alle Blumen, die auch im getrockneten Zustand hübsch aussehen. Das ist bei den meisten Rosensorten und beim Schleierkraut der Fall. Benötigt wird zudem ein möglichst dünner Wickeldraht, wie ihn Floristen nutzen, eine Gartenschere, schmales Klebeband und ein zartes Seidenband in einer Farbe, die der Braut gefällt.

Schnell gebastelt

Den Floristendraht doppelt legen und dem Kopfumfang anpassen, am Ende des Drahtes zwei Schlaufen legen, durch die später das Seidenband gezogen wird. Die Blüten zu kleinen Sträußchen binden und mit dem dünnen Wickeldraht am Floristendraht befestigen. Ein kleiner Tipp: Üppig sollten die kleinen Sträuße in der Mitte des Kranzes sein, an den Seiten dürfen sie etwas schmaler sein. Zum Schluss das Seidenband durch die Schlaufen ziehen und wenn die Braut den Kranz trägt, das Seidenband zu einer hübschen Schleife binden. Der Kranz ist schnell gebastelt und er sieht immer sehr gut aus. Ein solcher Kranz ist nicht nur für die Braut geeignet, auch die Blumenkinder und die Brautjungfern können passend dazu etwas kleinere Kränze tragen.

Eleganter Perlenschmuck für die Haare

Perlenschmuck im Haar macht aus jeder Frau eine zeitlos elegante Frau und auch hier steht das romantische Feeling im Vordergrund. Sehr gut sieht der Perlenschmuck zu einer hochgesteckten Frisur aus. Immer ein Hingucker ist auch eine wilde Lockenpracht, locker aufgesteckt und mit Perlen verziert.

Folgendes Zubehör wird gebraucht:

  • Perlen mit einem Loch in unterschiedlichen Größen.
  • 0,4 Millimeter dünner Silberdraht.
  • Eine Rundzange
  • Eine Schneidezange
  • Ein Maßband

Zunächst ein knapp 50 Zentimeter langes Stück Draht abschneiden und drei Perlen auffädeln. Anschließend den Draht so biegen, dass die Perlen nicht mehr verrutschen können. Weitere Perlenzweige biegen, dabei die Anzahl der Perlen und die Länge des Drahts variieren. An den Enden des Drahtes Schlaufen biegen, um die Drähte miteinander verbinden zu können. Mit dünnen Haarklammern wird das filigrane Geflecht aus Draht und Perlen dann auf der Frisur befestigt.

Es muss nicht immer der Schleier sein, auch der Blütenkranz oder der Perlenschmuck sehen bei einer Braut wunderbar aus. Dieser Haarschmuck ist immer individuell und passt zu allen Bräuten, die eine romantische Hochzeit planen. Der selbst gebastelte Haarschmuck kostet kein Vermögen und alle, die handwerklich geschickt sind, müssen noch nicht einmal viel Zeit für diesen individuellen Brautschmuck investieren. Eine Trauzeugin oder die beste Freundin, die auf der Suche nach einem persönlichen Geschenk für die Braut ist, kann ihr sowohl mit dem Blütenkranz wie auch mit dem Perlenschmuck eine große Freude machen.

Preis: Euro

Kaufen bei:

Hair-guide

https://hair-guide.net/

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr Geschenk Ideen