Crashkurs – Nähgrundlagen in 6 Stunden

Wer schon lange mal seine Nähmaschine hervorholen wollte und nie dazu kommt oder Startschwierigkeiten hat – im Formschoen. Raum für Design kann man in Gemeinschaft an eigenen Projekten arbeiten oder einfach den Crashkurs mitmachen und sich den Rest selbst beibringen..

> Für Nähanfänger mit sehr wenig

Vorkenntnissen

> Für Leute, die ihre eigene

Nähmaschine kennenlernen möchten

 

Ihr lernt:

– einfache Schnittgrundlagen

– verschieden Nähte und ihre Funktion

– Zuschnitt

– Materialwahl

 

Ihr bringt mit:

– Schneiderschere, Maßband,

Stecknadeln (gibt es ansonsten auch

vor Ort)

– Lieblingsstoff (gibt es sonst auch

Reste vor Ort)

– Haushaltsmaschine (wer seine

eigenen besser kennenlernen möchte)

– Geduld

 

Wir haben:

– 4 Industrieschnellnäher

– 1 professionelle Bügelanlage

– 1 Versäuberungsmaschine

– 1 Jersey Überdeckmaschine

– diverse Haushaltsmaschinen

– diverse Schneiderpuppen

– abgeschlossenes Modedesignstudium

– Platz zum Zuschneiden

– Ideen

 

Ihr habt:

– ein fertiges Produkt am Ende des

Tages

– danach Lust auf eigene Projekte

– eine Anlaufstelle um Euer Wissen

auszuweiten oder frei zu arbeiten

Nur € 59,-

ANGEBOT: Bei gleichzeitigem Erwerb einer 10er Karte für €70 (oder Disko-Mitgliedschaft) kostet der Kurs nur €39

Anmeldung: info@dasformschoen.de

Termine werden in Einvernehmen

organisiert, sobald mindestens 4

Teilnehmer und max. 8 zusammen

sind. Hierzu bitte bereits

Wochentagswunsch angeben.

Formschoen. Raum für Design

Wartenau 16

22089 Hamburg

Inh. Sarah Bürger

Crashkurs – Nähgrundlagen in 6 Stunden Wann: 6 Stunden
Der Kurs kann zeitlich flexibel gestaltet werden, je nach Teilnehmern.
Es gibt zwei 3 Stunden Blöcke, an Werktagen 18-21 Uhr oder am Wochenende in einem Stück 12-18 Uhr Wo:
Formschoen. Raum für Design - Sarah Bürger
Wartenau 16
22089 Hamburg


info@dasformschoen.de


Nachricht an "Formschoen" senden

Ein Kommentar
  1. ich interesseiere mich für das wochenend
    Angebot 12 – 18 uhr bin anfänger wann wären Termine ?
    LG Meyer-Hartmann

    Cornelia Meyer-Hartmann 15. März 2017 um 14:06 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.