Blaue Tulpen, grüne Tulpen? Gibt´s doch nicht… Doch :-)!


Tja, kaum zu glauben, aber wahr: Ich habe blaue Tulpen, grüne Tulpen und auch welche mit gelben Blättern. So EINFACH!

Wenn ihr noch Eierfärbetabletten von Ostern in der Küchenschublade findet (so wie ich letzte Woche), dann kauft euch einen Strauß Tulpen in weiß. Achtung: Geht wirklich nur mit Tulpen, weil sie so ungemein viel „trinken“ im Gegensatz zu Rosen u.a.

Auch ein tolles Beobachtungsprojekt für Kinder!

So geht´s:

1. Tabletten in Gläser, Vasen usw., am schönsten sieht´s aus, wenn die Gefäße durchsichtig sind

2. Blumen anschneiden und hineinstellen

3. Nach 2 Stunden sieht man bei den dunklen Farben schon erste feine Linien in den Blätter.

4. Warten …. Nach knapp 24 ist dann wirklich jede Blüte gefärbt.

PS: Blumen halten mindestens so lange wie sonst auch!

Noch mehr lustige Blumendeko und Upcycling-Ideen findet ihr in meinem Wohn-Blog.



Diese Werkzeuge brauchst du:
  • blumen,
  • eierfärbetabletten,
  • Vase,
  • Wasser




Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.