Kürbissuppe mit Kürbischips


Ihr braucht:
3 Kartoffeln
2 Zwiebeln
Mindestens 400 g Hokaido Kürbis (Vorteil: Bei dieser Sorte kann die Schale auch gegessen werden )
750 ml Gemüsefond (Instant aus dem Glas z.B.)

zum würzen: Currypulver, Salz, Chilipulver, Zitronengras (Gewürz), Pfeffer

200 ml Milch

Olivenöl

Als Erstes wird der Kürbis geputzt und 300 g mit der Schale in Würfel geschnitten. Dann schält Ihr die Zwiebeln und die Kartoffeln und würfelt Sie. Nun Alles zusammen im heißen Öl anschwitzen, mit Curry bestreuen und mit dem Gemüsefond ablöschen. Die Suppe bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit schneidet Ihr den Rest des Kürbis in dünne Scheiben. Die Scheiben legt Ihr auf ein Blech, welches Ihr mit Backpapier auslegt. Dann bestreicht Ihr beide Seiden der Scheiben mit Olivenöl und würzt Sie mit Salz und Pfeffer. Des Weiteren heizt Ihr den Backofen auf 200°C (Umluft) und schiebt das Blech für 15 Minuten in den Ofen. Wenn Sie leicht knusprig aussehen sind sie FERTIG!

Nachdem die Suppe 20 Minuten geköchelt hat, wird die Kürbissuppe mit einem Pürierstab oder in einem Mixer fein pürieren, durch ein Sieb passieren und mit Salz, Chili und Pfeffer gewürzt.

Nun nehmt Ihr die Milch und mischt diese mit etwas Zitronengras und mixt Alles mit einem Pürierstab schaumig.

Dann füllt Ihr die Suppe z.B. in ein Glas (muss für Hitze geeignet sein) und gebt als Topping den Milchschaum drauf.
Jetzt noch die Kürbischips dazu serviert und FERTIG!






Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.