Mummy, pimp up my Jeans – Sunny Bermuda


Was tun wenn die Jeans auf Kniehöhe ein Loch hat und einem ein normaler Flicken zu langweilig ist ?
Man verwandelt sie ganz schnell und einfach in eine peppige Bermuda Jeans.

Viel Freude beim Nachnähen
Eure Nina von MamaNina*Design



Dieses Material benötigst du:
  • Buntes Schrägband,
  • Stecknadeln,
  • Vliesofix zum Applizieren

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Bügeleisen,
  • Massband,
  • Nähmaschine,
  • Schere
So macht man das:

1Hosenbeine auf die gewünschte Länge abschneiden

.. hier darauf achten, das die beiden Hosenbeine genau gleich lang sind.

2Stoff für das Schrägband wählen / Schrägband anfertigen

Zwei gleichlange Streifen zuschneiden (B=6cm), den Streifen zur Mitte hin falten (bügeln), aufklappen und die äußeren Seiten ebenfalls zur Mitte hin falten (wieder bügeln)

3Schrägband annähen

Nun die Hosenbeine an beiden Seiten (an den äußeren Seitennähten) ca. 2-3 cm auftrennen und rundherum mit einem Zickzackstich oder der Overlock versäubern.
Dann die Hose auf links drehen und das Schrägband an einer Seite mit Stecknadeln feststecken (schöne Seite zeigt dabei nach unten und wir legen die äußere rechte Seite an den Hosenrand an).
Knappkantig absteppen und die Hose wieder wenden.
Anschließend das Schrägband umklappen und mit Nadeln feststecken, dann wieder knappkantig absteppen.
Jetzt nur noch die Seiten, die wir vorher aufgetrennt haben, füßchenbreit schliessen
(dafür die Hose wieder auf links drehen)

4Applikationen

Aus dem gleichen Stoff ein paar Motive ausschneiden und mit Hilfe von Vliesofix aufbügeln.
Fertig ist die Sommer-Bermuda.





Ein Kommentar
  1. Ja, das kenne ich. Bislang reichte es bei mir aber noch nicht mal zum Umnähen geschweige denn zum mit Nahtband einfassen. Nur zum Abschneiden und ausfransen lassen ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.