One-Size-Jacke von Größe 38 bis 46


 

Ein Garn, zwei Stärken – voilà! Heraus kommt eine Jacke in unverwechselbarem Streifenlook.

Idee und Anleitung: Christine Krüger

Fotos: Gesine Born



Dieses Material benötigst du:
  • ,
  • Schachenmayer Extra Merino 10 Knäuel (50 g und Lauflänge 130 m),
  • Schachenmayer Extra Merino Big 12 Knäuel (50 g und Lauflänge 80 m)

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • lange Rundstricknadeln Stärke 4 für Extra Merino,
  • lange Rundstricknadeln Stärke 6 für Extra Merino Big,
  • ,
So macht man das:

1...

Diese Jacke wird in einem Stück glatt rechts gestrickt. Glatt rechts bedeutet: die Hinreihe rechts stricken, die Rückreihe links stricken usw.
Das Muster ist ein Strukturmuster in Seersucker-Optik. Es ergibt sich daraus, dass sich Streifen aus dickerem und dünnerem Garn abwechseln.

2Muster

16 Reihen Extra Merino mit Nadelstärke 4 glatt rechts stricken, 12 Reihen mit Extra Merino Big mit Nadelstärke 6 glatt rechts stricken, 16 Reihen Extra Merino mit Nadelstärke 4 glatt rechts stricken usw.

Diese Jacke ist eine One-Size-Jacke: Auch bei Frauen mit einer Kleidergröße bis zur 46 passt sie sehr gut. Zusätzlich kann die Weite durch das individuelle Anbringen der Druckknöpfe reguliert werden.

3...

Nun wird der Rest des Bündchens gestrickt. 15 Reihen mit dünnem Garn und 4er Nadel stricken. In Reihe 16 am Anfang und Ende je 22 Maschen abketten. Mit diesen Stücken wird später der Halsausschnitt verstürzt. Sie ergeben das Bündchen des Halsausschnitts (siehe Grafik Seite 19).

4...

Mit dem dünnen Garn 500 Maschen anschlagen. HINWEIS: Zur Orientierung beinhaltet dieser Schnitt eine bemaßte Grafik. Die Grafik stellt nur eine Hälfte des Schnittes dar!

5...

Die ersten 14 Reihen stricken. Die ergeben später den Besatz des Bündchens, das einmal rings um die Jacke läuft.

6...

Mit dem gleichen Garn eine Reihe mit der 6er Nadel stricken. Das ist die Umbruchkante des Bündchens – so lässt sich der zuvor gestrickte Teil nach dem Fertigstellen der Jacke sauber nach innen einschlagen.

7...

Mit dem dicken Garn 12 Reihen stricken, gleichzeitig an den Seiten mit der Abnahme beginnen. Insgesamt werden 102 Maschen gleichmäßig auf 68 Reihen abgenommen. Um das zu erzielen, am Anfang einer jeden Reihe 3 Maschen abnehmen.

8...

Fortfahren mit 16 Reihen mit dünnen Garn. 3 Maschen am Anfang jeder Reihe abnehmen.

9...

12 Reihen mit dicken Garn. 3 Maschen am Anfang jeder Reihe abnehmen.

10...

16 Reihen mit dünnen Garn. 3 Maschen am Anfang jeder Reihe abnehmen.

11...

12 Reihen mit dicken Garn. 3 Maschen am Anfang jeder Reihe abnehmen.

12...

16 Reihen mit dünnem Garn. In jeder 1. und 2. Reihe an beiden Seiten 1 M. zunehmen, jede 3. Reihe auslassen, 4. und 5. R. wieder 1 M zunehmen, 6. R. auslassen usw. Das werden die Ärmel.

13...

12 Reihen mit dicken Garn. In jeder 1. und 2. Reihe an beiden Seiten 1 Masche zunehmen, jede 3. Reihe auslassen usw.

14...

16 Reihen mit dünnen Garn. In jeder 1. und 2. Reihe an beiden Seiten 1 Masche zunehmen, jede 3. Reihe auslassen usw.

15...

12 Reihen mit dicken Garn. In jeder 1. und 2. Reihe an beiden Seiten 1 Masche zunehmen, jede 3. Reihe auslassen usw.

16...

16 Reihen mit dünnen Garn. In jeder 1. und 2. Reihe an beiden Seiten 1 Masche zunehmen, jede 3. Reihe auslassen.

17...

12 Reihen mit dickem Garn stricken.

18...

16 Reihen mit dünnem Garn stricken.

19...

12 Reihen mit dickem Garn stricken.

20...

Nun ist die Höhe des Halsausschnitts erreicht. Das Strickteil in der Mitte in zwei Hälften teilen. Die Maschen der einen Hälfte werden auf einer Hilfsnadel stillgelegt, die andere Hälfte wird wie folgt weitergestrickt: 16 Reihen mit dünnem Garn stricken. An der "inneren Kante" (Mitte des Strickteils) den Halsausschnitt abketten. Dafür 10 M. in Reihe 1, 4 M. in Reihe 3, 2 Maschen in Reihe 5, 1 M. in Reihe 7, 1 M. in Reihe 9, 1 M. in Reihe 11, 1 M. in Reihe 13 und 1 M. in Reihe 15 abnehmen.

21...

12 Reihen mit dickem Garn stricken. An der Seite des Halsausschnitts am Anfang jeder Reihe 3 M. abketten, an der gegenüberliegenden Seite wie folgt abnehmen: In der 1., 2. und 3. Reihe 1 Masche, jede 4. Reihe auslassen.

22...

16 Reihen mit dünnem Garn stricken. Mit den Abnahmen wie in Punkt 21 fortfahren.

23...

12 Reihen mit dickem Garn stricken. Mit den Abnahmen wie in Punkt 21 fortfahren.

24...

16 Reihen mit dünnem Garn stricken. Mit den Abnahmen wie in Punkt 21 fortfahren.

25...

12 Reihen mit dickem Garn stricken. Mit den Abnahmen wie in Punkt 21 fortfahren. Die erste Hälfte ist fertig.

26...

Zweite Hälfte ebenfalls fertigstellen (ab 20).

27...

Nun das Teil (s. Grafik) zusammennähen.
MEIN TIPP: Verwendet einen Matratzenstich.

28...

Danach Bündchen im Umbruch (siehe 6.) umlegen und im Blindstich festnähen.

29...

Nach dem Vernähen der Fäden die Druckknöpfe zum Schließen der Jacke befestigen. Durch die Positionierung kann die Weite der Jacke individuell variiert werden.

30Die Macherin

Christine Krüger ist Modedesignerin mit Diplom und absolut strickbesessen. Diese Passion lebt die 33-Jährige seit Jahren nicht nur privat, sondern auch mit ihrem Label "Polynoir" und als Dozentin, u.a. an der HAW Hamburg, Fachbereich Gestaltung, aus. Angetrieben von der Faszination des Handstrickens startet Christine nun mit einem weiteren Projekt: "Sundayloops". Dafür bloggt Christine nicht nur über "Maschentrends", sondern gibt auch Kurse in ihrem Hamburger Atelier. Wir wünschen viel Erfolg!





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.