Schimmerschal mit Fischli


Was mir an dieser einzigartigen Woll-Seiden-Mischung besonders gut gefällt, sind zwei Dinge: zum einen sind es die Ränder grünlich oder bläulich erscheinen. Das ist ganz zufällig passiert. Zum anderen sind es die schimmernden Effekte, die die Seide, handgefärbte und -kardierte Seide mit sich bringt.

Wie ging ich vor?

Ihr findet hier eine kurze Anleitung.

Die ausführliche Versionen mit Tipps, Tricks für eine Gelinggarantie und weiteren Fotos sowie der Geschichte hinter der Woll-Seiden-Mischung und des Leinenschals findet Ihr bei http://www.FilzSi.com.

Zunächst stellte ich aus der Woll-Seiden-Mischung aus Kammzug einen Vorfilz aus zwei Schichten her… (Foto 1). Alles wurde leicht von beiden Seiten und zwei Richtungen angefilzt… (Foto 2).

Aus dem feuchten Vorfilz schnitt ich Fischlis (Foto 3) und verteilte sie gleichmäßig auf den angefeuchteten und ausgebreiteten Leinenschal…. Mit Fliegengitter obendrüber rollte ich den Schal… (Foto 4).

Nach unzähligem Rollen und mehrfachem Entwickeln, arbeiteten sich die Wolle durch das Leinengewebe (Foto 5). Der Schal kann nun aufgenommen, geknetet oder geworfen werden (Foto 6). Alle Fischlis waren fest mit dem Schal vereint (Foto 7). Ein luftig-leichter Leinenschal mit einigen Farbkleksen erinnern an jeden Urlaub am Meer (Foto 8).



Dieses Material benötigst du:
  • Leinen,
  • Woll-Seiden-Mischung

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Fliegengitter,
  • Leinenschal,
  • Olivenseife,
  • Schere,
  • Wasser,
  • Woll-Seiden-Mischung




Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.