Sticken in cool

IHR LIEBEN,

dieses Gewinnspiel wird heute, am 19.03.2021, geschlossen. Die GewinnInnen werden ermittelt und per E-Mail benachrichtigt. Danke für die zahlreichen Beiträge und Kommentare, wir waren überrascht, wie vielfältig die Projekte sind und was ihr für tolle Sachen macht. Vielleicht hat die eine oder andere Lust, ihr konkretes Projekt in der Anleitungsrubrik vorzustellen – mit einer kurzen Anleitung, wie’s funktioniert. Wir würden uns sehr darüber freuen!

Liebe Grüße von Dörte

Bis vor kurzem dachte ich, dass ich mit Sticken noch nie etwas am Hut gehabt hätte. Aber wenn ich so richtig nachdenke, stimmt das überhaupt nicht! Überhaupt gar nicht!

Als 10jährige bekam ich eine Jacke geschenkt, die war komplett bestickt. Handbestickt! Mit blühenden Kakteen, mexikanischen Mamas und Sombreros. Ich war die Einzige auf dieser Welt mit so einer Jacke. Ist das cool oder ist das cool?

Als ich zur Schule ging, hatten wir noch Handarbeiten als Schulfach. Ich bin mir nicht sicher, ob wir auch Sticken gelernt haben, aber es könnte gut sein.

Die erste eigene Stickerei, an die ich mich erinnern kann, war die hier. Von mir stammt allerdings nur der Schriftzug ;).

Seitdem weiß ich, was es bedeutet zu sticken, und vor allem, wie zeitaufwändig es ist.

In einem kleinen Kaufhaus für gebrauchte Dinge habe ich vor Jahren eine riesige bestickte Leinentischdecke gefunden. Daraus habe ich mir ein Oberteil genäht. Ich dachte mir, so eine Stickerei nur hin und wieder auf den Tisch legen … viel zu schade. Das muss man doch präsentieren. Diese Leinenbluse gehört immer noch zu meinen Lieblingsoberteilen.

Für unser Magazin Handmade Kultur hatte ich 2016 dieses Collier entworfen. Und auch die Stickvorlage. Gestickt hat es jemand anderes. Frau Kühn. Sie hat mehr als 30 Stunden damit zugebracht. Wahnsinn! Ich glaube, das könnte ich immer noch nicht, aber wer weiß.

Will sagen: meine Karriere als Stickerin bzw. Stickdesignerin hat eigentlich schon längst angefangen, nur irgendwie wollte ich es nie so richtig wahrhaben. Schön, dass das Sticken jetzt auch von jungen coolen Unternehmen entdeckt wird.

WE ARE KNITTERS launcht gerade eine neue Produktkollektion, und zwar, tatata, wer hätte das gedacht: Stickkits. Mit Rahmen, Garn, Vorlage, Bügelvlies und Nadel zum Gleichloslegen. Eins davon ist das hier:

Hier und heute können drei von euch so ein Kit gewinnen. Hinterlasst einfach einen bestickenden Kommentar. (Stickt ihr schon oder träumt ihr noch davon? Welches Projekt würdet ihr gerne mal besticken? Was ist euer Lieblingsstich? usw. usf.) Wer ein Foto schicken will, sendet es bitte an mich unter [email protected]. Ich veröffentliche es an dieser Stelle und ihr seid damit automatisch im Lostopf.

Unter allen Beiträgen/Kommentaren/Fotos lost die Glücksfee drei GewinnerInnen aus. Ihr werdet per Mail benachrichtigt.

Viel Glück!

FOTOKOMMENTARE AUS DER COMMUNITY:

„Hallo, ich heiße Angelika und ich liebe sticken und patchworken. Gerne verbinde ich auch beide Hobbies in unterschiedlichenTechniken. Die Bilder sind zuletzt entstanden, aber ohne Patchwork. Es macht Spaß, entspannt, beruhigt und erfreut einen selbst und die eventuell Beschenkten. Mit lieben, gestichelten Grüßen Angelika“

Elke J. schreibt: „Liebe Dörte, ich mag sticken sehr und mache es immer wieder mal, um Kleidungsstücke aufzupimpen! Vor zwei Jahren habe ich eine Weile in Indien gewohnt und hatte das große Glück, dort einen Stickkurs besuchen zu dürfen. Hier eine kleine Auswahl an einer der vielen indischen Stickmustern. Eignet sich hervorragend für Borten ;-)“

Irina schreibt: „Juhuu. Ich finde Sticken einfach nur Klasse. Hinsetzen, Gedanken schweifen lassen, entspannen. Fast wie Meditation … Und es kommt noch was schönes bei raus.“

Denise schreibt: „Liebe Dörte, ich habe das Sticken die letzten Monate wiederentdeckt. Toll, was es da an modernen Ansätzen gibt. Es ist gar nicht mehr „trutschig“. Und so beruhigend! Ich setze es in textiler Kunst ein oder auch bei Mixedmediaprojekten. Ich schicke euch mal zwei Beispiele. LG Denise“

Gaby Hoppe schreibt euch: „Liebe StickerInnen, das ist nach vielen Stickjahren meine neueste Technik: Klosterstich – gelernt in einem Kurs im Kloster Wienhausen. Absolut empfehlenswert!“

Magdalene F. schreibt: „Sticken ist gerade „the thing to do“. Haben den Lockdown genutzt das mal auszuprobieren. Meine Kinder und ein Verhörer lieferten mir die Inspiration. :)“

Beatrix T. schickt noch diese beiden Bilder zu ihrem Kommentar:

Zu den Stickanleitungen DER COMMUNITY:

Das finden wir gut!, Gewinne!, Neue Produkte | 63 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die maximale Upload Größe ist: 8 MB. Du kannst folgende Dateien hochladen: Bild.

63 Kommentare
  1. Die kunstvolle Schlange würde ich auch gerne sticken, bin mir aber nicht sicher, ob ich das schaffe. Danke für die Anregung, habe nämlich seit Jahrzehnten nicht mehr gestickt.

  2. Ich sticke schon seit über 30 Jahren.
    Davor hätte ich niemals gedacht, daß ich einmal sticken werde.
    Sets, Tischläufer, Mitteldecken, Tafeldecken,
    sogar einen Vorhang in Organzatechnik fertigte ich.
    Mustertücher fehlen auch nicht.
    Stickbilder in verschiedenen Techniken
    und unzählige kleine Stickereien auf Kleidung fehlen auch nicht.
    Etwas Besonderes sind meine gestickten Glückwunschkarten,
    die ich aus den Stickgarnresten mache.
    Ich habe das Sticken von Grund auf gelernt in Kursen.
    Sämtliche Stickarten, die man sich vorstellen kann,
    über einen Zeitraum von 10 Jahren.
    Mein jetziges Stickprojekt ist eine große Tafeldecke mit Renaissance Muster passend zum Geschirr.
    Ich wünsche mir viele Stickerinnen, die wie ich Freude an dem Hobby finden.
    Den Platz im Lostopf überlasse ich anderen….

  3. Ich habe früher viel gestickt, tolle Weihnachts- und Osterwandbehänge, eine große Tischdecke und und und.
    Das Stickset würde mir große Freude bereiten.

  4. Allzu gerne würde ich durch das Sticken viele zauberhafte Projekte umsetzen. Daher würde ich mich über das Gewinn-Set sehr freuen!

  5. Sticken ist für mich wie Zeichnen, jede Linie schreibt sich ein. Ich kann mich in Beziehung setzen, der Strich, der Stickstich breitet eine eigene Welt vor mir aus. Ich kann die Dinge in eine neue Sprache übersetzen und bekomme eine Antwort aus grafischem Reichtum, Farbe und wunderbarer Materialität. Ich bin auf jeden Fall dabei! :)

  6. Ich habe als Kind sticken gelernt, meine Oma hat viele Deckchen bestickt. Hier liegt auch noch eine unfertige Weihnachtsdecke, die ich als Kind angefangen habe. Die möchte ich ich jetzt für meine Kinder fertig machen. Letztes Jahr hab ich mich wieder an das Sticken gewagt und ein Mützchen für unser Baby bestickt.

  7. Ich habe schon so viele schöne bestickte Kanken gesehen…. und so schöne Leinen-Tischläufer & -Tischsets…. ich möchte auch gerne sticken, aber habe bis jetzt noch nicht so den Anfang gefunden…. ich würde mich sehr über ein Stickset freuen…

    • Hallo, sticken ist für mich und meine Tochter (19) sooo beruhigend. Es ist überhaupt nicht altmodisch. Meine Tochter HST bereits mehrere Jeans-Jacken-Rücken bestickt. Das finde ich toll.
      LG Alex

  8. Habe früher Kreuzstich-Mustertücher bestickt, aber jetzt länger nicht mehr gestickt – das Stick-Kit wäre ein toller Wiedereinstieg ins Sticken

    • Ich habe als Kind bei meiner Oma gestickt. Das hat mir immer Spaß gemacht.
      Ich würde gerne wieder damit anfangen. Mit etwas cooleren Motiven ;)

      Burwitz-Lang Stefanie 14. März 2021 um 10:09 Uhr
    • Sticken finde ich wundervoll! Es sieht immer so schön aus! Bis jetzt habe ich mich darin noch nicht probiert,bin dem aber sehr aufgeschlossen! Ich fände es toll,wenn ich auch so schöne Kreationen hinbekommen würde! Habe schon oft mit dem Gedanken gespielt, vielleicht ist es ja bald so weit….;-)

  9. Ich würde gern endlich das Sticken ausprobieren und unsere Tischsets verschönern.

  10. Hallo,
    ich habe von meiner Oma einiges an Handarbeit gelernt, auch das Sticken wurde dadurch zu einer meiner Leidenschaften. Seit kurzem interessiert sich auch meine Tochter dafür. Ich denke sie würde sich über ein solches Set zu Ostern freuen.
    LG Silke

  11. Ich habe als Jugendliche Jeans und Jacken mit allem möglichen bestickt, derzeit unterrichte ich Handarbeit an einer Waldorfschule und bringe den Schülern unter anderem das sticken bei.
    Ich mag derzeit gerne den Kreuzstich, er hat etwas beruhigendes!
    Liebe Grüße
    Anja

  12. Vor vielen vielen Jahren, in den 70ern, hatte ich sticken in der Schule.
    Unsere alte Handarbeitslehrerin war zwar sehr streng und übergenau aber sie hat uns alles wunderbar gezeigt.
    Nachdem wir auch alle Maschinenstiche erst einmal per Hand lernen mussten ( was ich total blöde fand)
    sollten wir dann eine einfache halbe Schürze nähen. Ich weiss es noch wie heute, Alle waren fertig, aber ich wollte dass meine 3 Taschen bekam und diese tatsächlich mit Küchenmotiven BSTICKEN ;))
    Es sollte ein Geschenk für meine Mutti werden. Soviel Mühe habe ich mir wohl noch nie und nie wieder gegeben. Tatsächlich bekam ich meine einzigste 1 im Unterricht, was mir allerdings nicht so wichtig war, wie die Freudentränen meiner Mutti. Bis zu ihrem Tode vor ein paar Jahren hielt sie die Schürze in Ehren und jetzt ist sie im Besitz einer Enkelin.
    Nie wieder hatte ich so wirklich gestickt, aber die besagte Enkelin möchte es von mir nun lernen. Da würde das Set bestimmt prima helfen.
    Euch allen ein schönes Wochenende

  13. Als ich eine Schublade aufgeräumt habe, habe ich alte Sticksachen gefunden mit einem Kassenbon von 1998. Die Tigerente und der kleine Tiger waren schon fertig, jetzt vollende ich den kleinen Bären. Die Bilder bekommt mein Enkel. Wahnsinn, das sollte einmal für das Kinderzimmer meiner Tochter sein. Verlernt habe ich nichts, aber mehr Zeit und mehr Spaß.
    Liebe Grüße Inge

  14. Vor ein paar Jahren habe ich mif ein Stickbuch gekauft, das möchte gerne in Einsatz kommen!

  15. Oh, sticken ist wundervoll entspannend. Ich habe es noch im Handarbeitsunterricht (damals hieß das noch Nadelarbeiten)gelernt und ich besticke unsere mittelalterlichen Gewandungen.

  16. Irgendwo liegt noch eine angefangene Hardangerdecke.
    Ich werde demnächst auf die Suche gehen und sie vielleicht fertig machen. Wenn ich mich richtig erinnere, ist knapp die Hälfte geschafft.

  17. Außer Initialen, mal ein Blümchen oder ein kleines Herz auf Rucksack, Sportbeutel oder T-Shirt hab ich noch nichts gestickt… aber ich hab Lust drauf, brauche noch einen kleinen Schubser.

  18. Liebe Dörte, vielen Dank für den tollen Beitrag! Ich habe das Sticken in der Schule gelernt und das ist schon ziemlich lange her. Ich möchte meine Erfahrungen an meine Enkelin weitergeben, über das Stickset würden wir uns sehr freuen! Viele Grüße 🙂

  19. …oh ja, sticken wäre mal wieder dran! Das nächste Mal auf Papier… mal sehen, ob das klappt! Das Stick-Kit wäre ein super Anfang!

  20. Ich habe früher ganz viel gestickt. Und heute habe ich mehrere wunderschöne Bilder mit maritimen Motiven in unserem Ferienhaus an der Nordsee hängen, die Gäste freut es. Es macht total Spaß!!!! Jetzt fange ich wieder an …

  21. Meine Tochter hat letztes Jahr einen Fjällräven-Rucksack mit Blümchen und Ranken bestickt, das war aufwändig, sah aber echt toll aus. Ich – davon angefixt – habe daraufhin altes Material rausgekramt und mich über kleinere Sachen wieder rangetraut. Mittlerweile sitze ich fast jeden Abend im Wohnzimmer und sticke und habe so viel Freude daran! Ein echter Hobbygewinn :) Zu Weihnachten habe ich Aida-Bänder mit lustigen Weihnachtsmotiven bestickt, die dann zur Schlaufe genäht als Weihnachtskarten-Aufbewahrung dienen. Am liebsten machen ich Kreuzstich, gerne auch mit genähmalten Worten, ganz wie deine Cookies oben!

    • Ich hab zuletzt zu Schulzeiten gestickt. Erst im Handarbeitsunterricht, danach zuhause. Meine letzten Stickprojekte waren damals Weihnachtskarten mit gestickten Weihnachtsmotiven. Ich spiele aber schon seit Monaten mit dem Gedanken, mich mal wieder ans Sticken zu wagen. :)

    • Ich sollte mein Stickzeug mal wieder aus dem Schrank holen!

  22. Ich habe nur in der Schule gestickt, aber noch nie zum Spaß. Nehme es mir aber schon lange vor, da ich so viele Ideen hätte.

  23. Ich sticke schon seit vielen Jahren (fast 60) immer mal wieder – Tischdecken, Bilder, früher auch Kissenbezüge (als dies mal Mode war) und auch Bilder. Meine Oma hat mir schon als Kind viele Stiche gezeigt. In Handarbeitsbüchern fand ich dann später Hilfe und jetzt bei Pnterest.

    • Hallo liebes Team von Handmadekulzur!
      Ich liebe den Kreuzstich, übe fleissig die anderen Stiche. Gerade sind Vögel und Hasen in Arbeit. Mein größtes Projekt war ein Adventskalender für an meine Nichten.
      In der Grundschule im Jahr 1969 (4. Klasse) musste ich ein Sticktuch anfertigen. Leider verlor ich das Tuch einen Tag vor der Abgabe. Meine Mutter rettete mich. In Nachtschicht stickte Sie alles nochmal.❤️
      Liebe Grüße aus dem sonnigen Frankfurt
      Ihre Katrin Drößler

    • So schöne Sachen… meine Oma hat Tischdecken bestickt, bis sie über 80 war, meist bis tief in die Nacht… manchmal lag die Tischdecke links of dem Tisch – weil sie links so sauber gestickt war wie rechts 🤪
      Ich habe 2 linke Hände und jede Bastelei oder Handarbeit wird scheps, aber mit den Kindern habe ich gelernt, dass unperfekt mit Liebe mindestens genauso gut ist.

  24. Kreuzstich war meine große Leidenschaft vor über 20 Jahren – große Tischdecken für Mama und Schwiegermama, Kissenhüllen in bunt und einfarbig, Monogramme etc.
    Vielleicht ist es an der Zeit dieses Hobby wiederzubeleben – den Stickrahmen hab ich noch :-)

  25. Ich habe gerade frisch „Blut geleckt“ und zwei Projekte verwirklicht und folgendes feststellen können: Sticken beim Uhrenticken (wir haben tatsächlich eine richtig tickende Kuckucksuhr) versetzt mich in eine Zeit, die mich geradezu wie Dr. Who durch die Zeit wandern lässt. Fernab von Stress und To-do-Liste, egal welches Wetter oder Politikchaos herrscht. Ich bin weg. Ich verreise zu mir. Und ich finde Ruhe und Frieden auch in stürmischen Zeiten, wenn das Schiff des Lebens in Seenot gerät. Dies durfte ich durch den plötzlichen Tod unseres 8-jährigen Sohnes erleben und freue mich über jeden Platz, der mir Ruhe und Frieden gibt und der Hoffnung nährt…
    Und es wäre schön mit ,„neuem Gepäck von euch“, mich wieder auf die Reise begeben zu können.

  26. Sticken ist eine wunderbare Idee, man wird ruhiger und sieht was man geschaffen hat. Ich sticke gerne Bilder, Tischdecken, Schleifen im Kreuzstich aber ohne Vorzeichnung, ich zähle lieber. Stickarbeiten sind auch schöne Geschenke für Leute die das zu schätzen wissen.
    Die älteste Tischdecke ist ca 50 Jahre alt

  27. Ich mag eigentlich gerne sticken, tue es aber viel zu selten. Habe richtig Lust drauf, es mit modernen Motiven Mal wieder zu versuchen!

  28. Cool, ich mache eine Handarbeit, die gerade voll in ist. Wusste ich nur bis vor ein paar Minuten noch gar nicht und dachte, dass die meisten Leute sticken total altmodisch finden. Ich habe an Weihnachten ein Stickbild mit einem Elch angefangen. Arg weit bin ich noch nicht, weil erstens die Stiche (Kreuzstich) relativ klein sind und wenn die Farben u.a. braun, dunkles braun und sehr dunkles braun heißen, ist da nix mit abends gemütlich auf der Couch sticken.
    Wenn ich was gestickt habe, dann hauptsächlich in Kreuzstich. Aber es gibt so viele tolle andere Stiche. Mein Plan für die Zukunft ist, eine Tasche zu nähen, auf die mein gesticktes Monogram kommt. Und jetzt drücke ich mir die Daumen, dass ich eine glückliche Gewinnerin des tollen Sticksets sein werde.

  29. Ich habe während des Lockdowns angefangen mit Sticken. Mein momentanes Projekt ist ein Tischläufer, den ich noch mit österlichen Motiven besticken möchte, „Frohe Ostern“ in der Mitte ist schon aufgestickt.

  30. Habe im Leben viel gestickt, ein Kleid mit Blumenwiese und Schmetterling, meiner Schwester zur Hochzeit eine Leinendecke mit einer Pizza in der Mitte, große Projekte…
    Aber die kleinen Stickereien sind ideal, um Lieblingskleidungsstücke, die ein Loch haben oder einfach nur langweilig geworden sind, wieder zu retten, aufzuhübschen oder upzucyceln.. deswegen finde ich ein Stickset eine tolle Sache!

    Brigitta Schumacher 12. März 2021 um 09:29 Uhr
  31. Sticken ist Krieg – zumindest quäle ich mich damit. Mit so einem Kit verspreche ich mir jedoch Friede, Freude und was Schickes! 🙂

  32. Ich plane, mit dem Sticken anzufangen und da kämne so ein Set gerade recht. Ich wollte alte Blusen und Shirts verschönern und auf die Kleider meiner Tochter Verschönerungen sticken.

  33. Endlich werde ich nicht mehr belächelt, wenn ich erzähle, dass ich sticke….ich liebe Kreuzstich!!

  34. In besonderer Erinnerung habe ich die Hosen, die meine Mutter genäht und den Saum unten mit schönen Stickereien verziert hat. Ich habe sie sooo gerne angezogen und war total stolz auf die Unikate. Mein einfach besticktes Nähetui aus dem Handarbeitsunterricht begleitet mich noch bis heute. Da wäre es jetzt doch tatsächlich an der Zeit für ein neues Stickprojekt.

  35. Von kleinauf interessiere ich mich für alte Handarbeiten. Faszinierend! Die ersten Stickereien habe ich mit ça 12 Jahren gefertigt und zu Weihnachten verschenkt. Dass Handarbeiten wieder so einen Boom erlebt, hätte ich nicht gedacht, freue ich mich darüber aber sehr. Es ist immer ein persönlicher Ausdruck für so vieles, und es steckt so viel Liebe und Arbeit in so einem Stück.

  36. Sticken hab ich schon als Kind in der Grundschule gelernt und es hat mich immer begleitet. Immer mal wieder mit gerissen Pausen dabei, aber nie völlig weg. Zur Zeit ist gerade meine Tochter mir Begeisterung dabei und meine Sticksachen sind erstmal bei ihr. Aber so ein kleineres Projekt mal wieder wäre toll, deshalb mache gerne hier mit.

  37. Hallo! Ich gebe schon seit ein paar Jahren regelmäßig Stickkurse bei der VHS und bin dafür immer auf der Suche nach Projekten und Kits, die ich den Teilnehmerinnen empfehlen kann. Die schönen Strickkits von WAK kenne ich schon und würde jetzt sehr gerne mal ausprobieren, ob die Kits zum Sticken auch so schön sind ;-)
    Herzliche Grüße und vielen Dank für die Verlosung

  38. Ich habe vor über 50 Jahren gestickt…wahrscheinlich kann ich es auch noch ein bischen, Lust damit anzufangen ist geweckt…

  39. An Sticken (mit Kreuzstich) habe ich aus der Schule auch noch gute Erinnerungen ;-) und vor ein paar Jahren habe ich mir sogar Garn und einen Rahmen gekauft. Ist aber aus Zeitgründen leider nix geworden. Über ein neues Set würde ich mich sehr freuen!
    Herzliche Grüße
    Melanie

  40. Ich habe noch nie gestickt möchte es aber unbedingt ausprobieren. Meine Mama stickt schon seit Jahren udn ich sitze immer neben ihr und schau begeistert zu. Es ist jetzt auch Zeit für mich damit zu beginnen. :)

  41. Sticken finde ich auch total toll.
    Besonders mag ich moderne, coole Motive, die dann in dieser alten,
    traditionellen Technik umgesetzt werden!
    Ich würde gerne einige Kissen und Kleidungsstücke damit verzieren.
    Leider fehlte mir bislang die Zeit dazu …

  42. Letztes Jahr um etwa die gleiche Zeit habe ich bekommen zu sticken. Das Studium beendet, ich wollte verreisen, bis ich anfange zu arbeiten. Daraus ist dann leider nichts geworden, aber meine Stickleidenschaft ist wieder gewachsen. Als Kind hatte ich einen zweiteiligen Stickrahmen aus Plastik (wie er halt für Kinder gemacht wird 😅), der musste erstmal herhalten. Jetzt bin ich dabei mir eigene Vorlagen zu generieren. Gestern habe ich einen Kumpel mein letztes Projekt geschenkt: ein Turnschuh, den er sich auf einen Pullover nähen will. Da wird man schon etwas stolz, wenn man sowas hört.
    Über ein ‚richtiges‘ Stick-Kit würde ich mich aber natürlich sehr freuen, damit ich vielleicht auch mehr als nur Kreuzstich lerne. 😬☺️

  43. Ich hab zwar erst wenig und vor vielen Jahren gestickt, bei deinem Artikel habe ich sofort Lust bekommen und mit dem Gewinn würd ich sofort anfangen :-)

    • Ich würde gerne mal die genähten Pullis,Kleider oder Hosen besticken.Vor Jahre hab ich zwei Weihnachtstischdecken bestickt und Bilder.

  44. ich würde wahnsinnig gern wieder sticken … als Kind hat mir meine Oma das gezeigt … leider war ich damals zu ungeduldig und jetzt lebt sie leider nicht mehr das sie es mir zeigen könnte. Aber ich träume davon die Tradition wieder aufleben zu lassen und mir das beizubringen und auch so wunderschöne Tischdecken und Spruch-Wand-Bilder mit einem modernen Touch zu sticken. Auch Punchneedl-Bilder (zählt das auch zu Sticken?) würde mich wahnsinnig interessieren. Hab eine zu Weihnachten bekommen aber nicht mal noch probiert da ich irgendwie keinen geeigneten Stoff zu Hause hatte, durch den die Nadeln durchgegangen wäre. GLG Claudia

  45. Liebe Dörte,
    S T I C K E N … auch so ein Traum von mir … wenn ich DAS doch auch lernen würde!
    Normalerweise bin ich in meinen Näh-Wana glücklich, aber mit einer Nähmaschine ist frau ja nun auf das Nähzimmer begrenzt.
    Mit dem schönen Stick-Kit wäre ich kreativ UND mobil, auf dem Sofa…der Terrasse…wo immer ich möchte.
    Ich freue mich riesig, wenn ich gewinne.
    Liebe Grüße aus Karlsruhe,
    Petra

  46. Als ich deinen Beitrag gelesen habe, viel es mir wieder ein. Ich habe während meines Handarbeitsunterrichtes, die Schulstunden gab es in den 80igern wirklich, eine Tasche bestickt. An das Motiv kann ich mich nicht mehr erinnern, nzr noch daran, das wir den Kreuzstich benutzt haben. Hat mir damals aber sehr viel Spaß gemacht. Gestickt habe ich seit meiner Schulzeit nicht mehr. Würde mich sehr über ein Set freuen. Danke für die tolle Inspiration.

  47. Vor zwei Jahren habe ich zum Sticken gefunden und verschiedenes ausprobiert.
    Das schöne ist, das man fast überall ein Plätzchen zum Sticken findet.
    Meine Übungsbeispiele habe ich als Blickfang auf selbstgenähte Einkaufstaschen genäht und mein größtes Projekt war das Besticken eines Quilts, der mit gestickten Blumenranken durchzogen wurde. Die Kombination Patchwork und Sticken harmonieren sehr gut miteinander.

    Mein Lieblingsstich ist der French Knot, er ist wirklich bestickend schön und das Stickbild wird fühlbar.

  48. Sticken entspannt, man kann seiner Fantasie freien Lauf lassen.
    Es ist wie Beine baumeln lassen.
    LG Christine

    Christine Hitzemann 12. März 2021 um 08:04 Uhr
    • Ich muss gestehen, dass ich seit der Schule nicht mehr gestickt habe, hätte aber große Lust es wieder zu tun. Würde mich sehr über das Stickset freuen.

  49. Ich sticke bisher nur mit der Maschine. Ist auch toll.
    Nadelarbeit hatten wir auch noch, und Sticken haben wir dort definitiv gelernt. Ich kann mich noch an Tischläufer aus Aida-Stoff erinnern, die einen tollen Rand aus Kreuzstichen hatten…

  50. Seit 2 Jahren wird der Wunsch des Stickens größer und größer, ich liebe Handarbeiten und habe als Kind auch gern gestickt mit dem Kreuzstich…jetzt würde ich gerne mehr Techniken lernen für meine selbstgemachten Dekos und um alte Wollpullis mit Stickereien upzucyclen.

    Ich würde mich RIESIG über ein Stickset freuen!

    Liebe Grüße!

  51. Ich habe fuer den Ostertisch vor vielen Jahren Tischsets in Kreuzstich bestickt. Jedes Jahr hole ich sie wieder hervor