Julesmoody: Von geerdeten Projekten und phantastischen Geschichten

Hallo Jules, stelle dich doch bitte kurz vor: Wie und wo lebst Du, was machst Du, wenn Du nicht auf julesmoody.com bloggst?

Ich wohne mit meiner Familie – also meinem Mann und unserer kleinen Tochter – in Niederösterreich unweit der schönen Donau. Wenn ich nicht gerade blogge, arbeite ich Teilzeit in der Baustoffbranche, was auch ziemlich spannend ist. Und wenn ich weder blogge noch arbeite, dann bin ich meistens auf der Terrasse oder im Garten zu finden, wo ich meinen Heilpflanzen und Kräutern beim Wachsen zusehen kann. Auch meine Tochter, sie ist jetzt dreieinhalb, interessiert sich für Pflanzen und es ist einfach wunderschön mit ihr gemeinsam die Natur zu entdecken.

Beitragsbild_Kräuterschilder_3

Warum hast Du mit dem Bloggen angefangen und was hat sich in Deinem Leben seitdem verändert?

Das mit dem Bloggen hat sich relativ spontan aus einer andern Idee entwickelt, die dann allerdings (vorerst) gescheitert ist. Eigentlich wollte ich mit einer Freundin ein Unternehmen gründen. Doch als sich herausgestellt hat, dass das nicht so klappt wie wir uns das vorgestellt hatten, habe ich mich spontan entschieden den Blog zu gründen. Und es war die beste Entscheidung, wie sich später herausgestellt hat!

Angefangen als Hobby hat sich das Bloggen in kurzer Zeit zu einem Hauptbestandteil in meinen Leben entwickelt. Es nimmt ziemlich viel Zeit in Anspruch, doch das ist auch gut so, denn ich konnte mich persönlich und fachlich weiter entwickeln und viele neue, wundervolle Kontakte knüpfen.

Whoopies Yummy

Was gefällt Dir an deiner Heimat bzw. deinem Wohnort und seiner Umgebung am besten?

Ganz klar: die Berge! Früher war ich immer der „Meer“-Typ, doch seit ich die entspannende und entschleunigende Wirkung der Berge erfahren habe, bin ich äußerst froh, im „Land der Berge“ zu wohnen, wie es in unserer Nationalhymne so schön heißt!

Körperöl_3

Wir lieben ja besonders die Naturkosmetik, wie z.B. das Grapefruit Minze Sugar Scrub aus deiner Alchimistenküche. Wie kamst Du dazu, Kosmetik selbst herzustellen?

Danke, das freut mich sehr! :-) Ich habe letztes Jahr einen Abend-Workshop über Naturkosmetik besucht und seitdem war es um mich geschehen. Wenn man erst einmal entdeckt hat wie einfach es sein kann selbst Kosmetik herzustellen, dann eröffnet sich eine komplett neue Welt!

Korkpapier

Mit welchem Material oder welchen Zutaten arbeitest du am Liebsten? Warum?

Ich arbeite besonders gerne mit natürlichen Materialien. Bei der Naturkosmetik sind das Pflanzenbestandteile, die ich verwenden kann. Bei den DIY Projekten sind es Wolle, Kork oder auch getrocknete Blätter. Ich mag es meine Projekte mit natürlichen Bestandteilen zu „erden“ und ihnen damit etwas Bodenständiges zu verleihen. Das macht auch oft den Charme der Projekte aus.

Zoom Anhänger

Was hast Du als Kind am Liebsten gemacht?

Meine Eltern haben ein Haus direkt neben einem Bach, da haben meinen Freundinnen und ich auf großen flachen Steinen immer gespielt, es wären unsere Häuser und wir haben dort mit Schlamm und Blättern gekocht. Oder ich bin mit den Jungs Radrennen gefahren, was die Narben auf meinen Knien noch heute bezeugen können. Und bei Schlechtwetter hab ich am Gameboy Tetris gespielt, da war ich ein echter Profi!

 

Was inspiriert dich?

Ich lasse mich gerne von der Natur inspirieren, die Farben, die Düfte, die wunderschönen Gebilde wie zum Beispiel Spinnennetze mit dem Morgentau. Echt wunderschön. Aber ich lasse mich auch gerne von großen Persönlichkeiten inspirieren, die es gewagt haben, etwas zu sagen, als alle anderen still waren oder die ihre eigenen Grenzen und die ihrer Mitmenschen gesprengt haben, weil sie sich nicht bevormunden lassen wollten und nicht entmutigen ließen. Ohne diese Menschen gäbe es heute viele Dinge nicht, die wir als selbstverständlich wahrnehmen!

 Kork Kreis Details

Welches Buch liegt gerade bei der Bücherwurmin Jules auf dem Tisch? Gibt es ein Lieblingsbuch für dich in diesem Jahr?

Ich lese gerade „Ender`s Game“ von Orson Scott Card im englischen Original. Vor einiger Zeit wurde das Buch verfilmt, was aber ziemlich gefloppt ist. Die Idee und vorallem das Ende haben mich aber so gefesselt, dass ich das Buch unbedingt lesen wollte.

Auf mein Lieblingsbuch in diesem Jahr muss ich leider noch warten. Der ditte Teil der „Übergang“-Trilogie von Justin Cronin erscheint nämlich erst am 31. Oktober!

Dukkah_4

Verrätst du uns, welches DIY-Blog-Projekt gerade auf deinem Schreibtisch liegt, gibt es schon was für den nahenden Herbst?

Ich arbeite meistens an mehreren Projekten gleichzeitig, aber da sind zum Beispiel Gewürzmischungen, die ich im Herbst vorstellen werde, eine Kette mit getrockneten Blättern und Blüten und natürlich auch wieder einige Naturkosmetik Highlights!

 

Liebe Jules, ich gebe zu, bei den Buchautoren musste ich erst mal die Suchmaschine befragen, um zu erfahren, dass die Bücher in das Sciencefiction Genre gehören. Nun tut sich ein überraschendes Bild vor meinem geistigen Auge auf: Die Bloggerin Jules, die am Tag ganz bodenständig bei ihren Projekten auf die richtige Erdung achtet und nachts in phantastischen Geschichten fliegen geht – danke für das schöne Interview!

 

Interview: Dörte Rappke

Bilder: julesmoody

Blogstars | , | 2 Kommentare
2 Kommentare
  1. Liebe Dörte,

    danke für das tolle Interview! Es hat richtig Spaß gemacht und deine Fragen waren super!

    Und ja, mit dem Bild von mir hast du vielleicht nicht ganz unrecht! ;-) Aber Justin Cronin kann ich dir echt ans Herz legen!

    Ganz liebe Grüße,
    Jules

    • Das freut mich sehr, liebe Jules! Dank an Dich für die tolle Zusammenarbeit bei Interview und Projekt!
      Liebe Grüße, Dörte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.