Mehr als nur Studentenfutter

Hallo Birgit, wer bist du, wo und wie lebst du und was machst du, wenn du nicht boggst?

Ich heiße Birgit. Mit meinem Mann und unserem „Wollknäuel auf vier Beinen“ lebe ich in einem kleinen Dorf an einem Naturschutzgebiet zwischen Bad Segeberg und Hamburg.

HK-Blogstar-MAR-00

 

Außerhalb meiner Bloggerei auf BirgitD bin ich damit beschäftigt, ein großes Haus mit Garten in Ordnung zu halten, bei Bedarf zu renovieren und neu- oder umzugestalten. Neben meiner großen Leidenschaft für das Kochen und Backen, bin ich, sobald das Wetter es erlaubt, in meinem naturnahen Garten. Neben einem Gewächshaus und Fischteich befinden sich dort viele Blumenrabatten und meine Küchenbeete, in denen Kräuter, Obst und Gemüse wachsen.

Bin ich nicht im Garten, male ich für mein Leben gern – malen mit Farben und Stoffen. Ich male seit ich denken kann und lasse mich bis heute immer wieder durch Unterricht und Workshops bei namhaften Künstlern inspirieren.

HK-Blogstar-MAR-03

Zur „Stoffmalerei“ kam ich vor vielen Jahren durch ein Freundin, die mich zu einem Quilt-Kurs „mitschleifte“ – seitdem schwelge ich in Farben und Stoffen, fertige Patchwork-Decken und andere Wohn-Accessoires. In verschiedenen Volkshochschulen habe ich außerdem mit großer Freude Patchwork-Kurse gegeben. Ich sammle alte Möbel und Dinge mit Patina, bin eine Leseratte, teile mit meiner Familie die Liebe zum Segeln und – Langeweile kenne ich nicht.

HK-Blogstar-MAR-04

 

Seit wann gibt es deinen Blog? Wie bist du zum Bloggen gekommen und warum bist du dran geblieben?

„Birgit D“ entstand vor zwei Jahren – eigentlich in erster Linie als „Hilfsprojekt“ für meinen Sohn. Konstantin zog nach Göttingen um dort sein Physikstudium zu beginnen. Dort in der ersten Wohnung mit eigener Küche entstand bei ihm der Wunsch neben der Mensa, auch selbst zu kochen. Wie kochst Du dies? Wie viel davon? Welche Temperatur? Wie lange? Fragen und Antworten zogen per Telefon und E-Mail hin und her. In dieser Zeit begann sich die Idee von einem eigenen Food-Blog in meinem Kopf festzusetzen. In meiner Vorstellung sollte es ein Blog sein, auf dem ich leicht nachvollziehbare Koch- und Backrezepte veröffentlichen und über meine vielen anderen Interessen schreiben wollte. In den Weihnachtsferien realisierte ich den Plan mit Konstantins Unterstützung und wuchs in diese neue Leidenschaft hinein, zu der nun auch noch das Fotografieren gekommen ist.

HK-Blogstar-MAR-06

Das Bloggen ist für mich kreativ, spannend, kommunikativ und schenkt mir viel Freude durch das positive Feedback meiner Leser.

 

Seit wann backst, bastelst und werkelst du? Magst du die liebste Bastel-Erinnerung aus deiner Kindheit mit uns teilen?

Ich kann mich nicht erinnern jemals nicht irgendetwas Kreatives gemacht zu haben. Schon immer wollte ich meiner Mutter nacheifern, die mit ihrem großen Wissen, dem künstlerischen und kulinarischen Talent sowie ihrer Liebe zur Natur mein großes Vorbild war und ist. Ich bin in der Nähe von Rendsburg geboren und aufgewachsen. Die Wälder und die Felder mit den Knicks und deren dichten Büschen und den mächtigen Bäumen waren von uns Kindern die beliebtesten Spielplätze. Hier bauten wir uns Baumhäuser und  Höhlen, die wir mit viel zusammengesammelten Materialien phantasievoll zu Burgen, Schlössern, Forts und Räuberhöhlenausbauten.

Mit welchen Zutaten arbeitest und experimentierst du am Liebsten?

Eindeutig mit Kräutern und Gewürzen – und am liebsten mit denen aus meinem Garten.

HK-Blogstar-MAR-07

Woher holst du deine kreativen Ideen? Was inspiriert dich?

Ich gehe mit offenen Augen durch die Welt. Auf Reisen, in Büchern und Zeitschriften, im Internet, auf dem Wochenmarkt, in meinem Garten – Ideen fliegen mir aus allen Himmelsrichtungen zu.

HK-Blogstar-MAR-05

 

Und, was tust du gegen ein Kreativ-Tief – wer oder was hilft dir auf neue Ideen zu kommen?

Kreativ-Tief? Kenne ich nicht, denn alle Ideen, Eindrücke, Rezepte und Skizzen sammele ich in drei dicken Ordnern und einem Memo-Board – leider hat ein Tag nur 24 Stunden.

Bei welchem Lebensmittel kannst du nicht widerstehen und was schmeckt dir überhaupt nicht – und warum?

Ich lebe in Schleswig-Holstein meerumschlungen, wahrscheinlich deshalb: „Früchte des Meeres“ in allen Variationen. Ich mag keine Fertigprodukte und künstlich hergestellte Lebensmittel. Ich versuche uns, wenn möglich, von Bio-Produkten, Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten und vom Markt oder mit Produkten aus der Region zu ernähren.

HK-Blogstar-MAR-02

 

Hast du ein Frühlings-Rezept für uns – auch wenn es draußen momentan noch sehr winterlich ist?

Der Frühling schreit nach den Tagen der Kälte und Dunkelheit geradezu nach Frische und Grün.  Darum gibt es bei mir vor allem Kräuter und Gemüse. Aus meinen Rezepten auf http://www.birgitd.com schlage ich eine würzig-leichte Frühlingskräutersuppe mit Garnelen vor, die im Handumdrehen fertig ist. Ideal als leichter Imbiss zum Mittag- und Abendessen oder zum Brunch.

HK-Blogstar-MAR-01

 

Ich bin sehr froh, dass dein Sohn noch nicht kochen konnte, als er ausgezogen ist. Ohne deinen kreativen Blog BirgitD und die leckeren Rezepte würde etwas im Internet fehlen. Danke dir!

Interview: Lina Samoske
Bilder: Birgit Dehncke-Niehaus

 

Blogstars, In eigener Sache | , , , , , , , , , | Einen Kommentar schreiben
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.