muckout stellt sich vor!

Sie kreieren DIY-Kits, sie bloggen, sie treffem sich mit anderen zum Selbermachen! Silvi und Jenny aus der Prignitz machen das platte Land handmadereif!

Handmade: Wer steckt hinter muckout?
Wir, Jenny (28) und Silvi (33), haben uns vor etwas mehr als 2 Jahren durch Silvis Bruder kennengelernt. Zu der Zeit hat Silvi noch in Berlin gewohnt und Jenny ist bereits von Berlin aufs Land (Ostprignitz-Ruppin) gependelt. Wir kommen beide aus der gleichen Gegend und haben sehr schnell festgestellt, dass wir dort wieder leben und arbeiten möchten. Jenny ist gelernte Mediengestalterin und Ingenieurin für Druck- und Medientechnik. Silvi ist gelernte Notarfachangestellte, hat Germanistik und Kulturwissenschaften studiert und sich
als Fotografin und Bildbearbeiterin selbstständig gemacht.

Handmade: Wie kam es zur “muckout-Idee” und wie seid ihr gestartet?
Während Jennys Studium wurde die Idee zu muckout geboren. Es sollte eine fiktive Geschäftsidee ausgearbeitet und dazu eine Webseite oder App entwickelt werden. muckout (hieß damals auch schon so) ließ Jenny nicht mehr los und wurde so auch zum Thema (Entwicklung des Corporate Designs) ihrer Bachelorarbeit. Jenny ist während des letzten Semesters aufs Land, übergangsweise zu ihren Eltern, gezogen und hat sich mit muckout als Einzelunternehmerin selbstständig gemacht. Kurz darauf trat Silvi in ihr Leben und sie verkauften über einen DaWanda-Shop erste Produkte. Der Prozess der Produktentwicklung, die Shop-Pflege und der Versand erfolgten aus Jennys Küche. Ein Jahr später haben die beiden eine UG gegründet, um gleichberechtigte Partner zu sein und endlich konnten beide auch ein Büro anmieten. Nun befindet sich das muckout-Büro/Kreativ-Werkstatt im beschaulichen Kyritz und auch das Unternehmen muckout hat sich ordentlich weiterentwickelt im darauffolgenden Jahr.

Handmade: Was gibt es auf muckout.de zu entdecken?
Wir bieten auf unserer Internetplattform unsere mo-Boxen (DIY-Kits) an, die zu einem Projekt aus den Bereichen “Leben und Wohnen” das entsprechende Material und eine selbstentwickelte Anleitung beinhalten. Zudem findet ihr alle Materialien, die in den mo-Boxen enthalten sind zum Nachkaufen und weitere zum Stöbern und Ausprobieren.

Da wir uns auch auf Märkten herumtreiben und einfach zu gern basteln und werkeln, dürfen auch handgemachte Deko-Accessoires nicht fehlen. In unsere Kreativ-Werkstatt finden regelmäßig Workshops unter dem Namen “Zusammen Selbermachen” für Erwachsene und/oder Kinder statt. Thematisch steht dabei “Upcycling” im Vordergrund. Die Kombination aus neuen und alten Materialien ermöglicht spannende Projekte und vor allem die Kinder wollen wir für den Umgang mit Materialien und Ressourcen sensibilisieren. Die muckout-Workshops sollen immer ein kleines Event sein und eine spannende Alternative für andere Freizeitbeschäftigungen. Wir bloggen natürlich auch! Uns ist sehr wichtig, zum Selbermachen anzuregen und vor allem auch mit anderen selberzumachen. Auf unserem Blog zeigen wir daher alles Mögliche aus unserem kreativen Alltag und Menschen und Geschichten, die uns einfach beeindrucken. Anleitungen und Freebies findet ihr ebenso im “mo-niversum” wie Portraits anderer Selbermacher oder Informationsartikel.

Handmade: Wie sieht ein typischer muckout-Tag aus?
Wir sind unterschiedliche Aufsteher mit unterschiedlichen Tagesstrukturen. Damit kommen wir aber super zurecht. Wir haben uns ja vor allem auch selbstständig gemacht, um unser Leben eigenständig organisieren und strukturieren zu können. Jenny kommt meist etwas später als Silvi, hat dann zu Hause aber schon den Abwasch erledigt. Silvi liebt am Morgen den Spaziergang mit ihrer Hündin Milka. Im Büro muss dann erst Kaffee gekocht, Milch aufgeschäumt und Müsli zubereitet werden. Am Anfang der Woche setzen wir uns zusammen und besprechen die Wochenziele. Da jeder so seine Aufgaben hat, die nicht zusammen bewältigt werden müssen, ist es wichtig Freiräume für Einzelarbeit zu schaffen, aber die gemeinsamen Projekte wie Produktentwicklung oder Workshop-Planung nicht aus den Augen zu verlieren. Der gemeinsame Google-Kalender ist dafür unser bester Freund. Wir müssen uns definitiv zwingen, öfter zu basteln. Das schafft neuen Freiraum im Kopf und löst Blockaden. Die PC-Arbeit nimmt sehr viel Zeit ein. Ohne Club Mate und Spaghetti mit Pesto geht bei uns übrigens gar nix.

Handmade: Was heißt denn “muckout” überhaupt?
Aus dem Englischen übersetzt, bedeutet muckout “ausmisten”. Weil wirklich Jeder auf dem Dachboden, im Keller oder in einer dunklen Ecke Gegenstände herumliegen hat, die nicht mehr gebraucht werden, aber zu schade zum Wegwerfen sind, will muckout vor dem Selbermachen, erstmal zum Ausmisten animieren. Entweder gibt man den Dingen eine neue Funktion oder einen neuen Look und erfreut sich selbst oder verschenkt ihn anschließend. Ausmisten tut nicht nur dem Wohnraum, sondern auch dem Kopf unglaublich gut. Und wenn man dann noch sich selbst oder einem Lieblingsmenschen eine Freude machen kann, umso besser! Wir stellen uns damit ein bisschen gegen die Wegwerfgesellschaft auf und inspirieren mit unseren Produkten und Ideen. Die mo-Boxen beinhalten nur das Material, was wirklich gebraucht wird. Unsere handgemachte Deko besteht meist aus altem Holz mit interessanten Geschichten. Viele unserer Workshop-Besucher kommen zu uns mit dem Satz “Ich bin so unkreativ und kann nicht basteln”, sie zeigen uns mit ihrer Teilnahme, dass sie Lust darauf haben und wir helfen ihnen, einfach  loszulegen und etwas auszuprobieren. Daher auch unser Motto: Perfekt ist, was du draus machst!

Handmade: Was wünscht ihr euch für die Zukunft?
Vor allem träumen wir von der Erweiterung unseres Teams. Wir haben so viele Aufgaben und Projekte auf dem Plan. Auch neuer Input aus einem anderen Blickwinkel kann unsere Arbeit nur bereichern. Neue Arbeitsplätze schaffen, auch andere Perspektiven auf dem Land ermöglichen und auszubilden – das sind definitiv gesetzte Meilensteine. Natürlich wünschen wir uns auch mehr Umsätze, um mit und von muckout leben und unseren Traumberuf noch lange ausführen zu können. Privat wünschen wir uns beide Haus und Hof, um auch dort ordentlich werkeln zu können.

http://www.muckout.de
Kontakt: hello@muckout.de

Das finden wir gut!, Szene News | Einen Kommentar schreiben
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.