Schön war’s!

DIY-Nacht_multi

Man kann vieles am Wochenende machen. Einen Kurztrip z. B., nach Stockholm vielleicht. Oder aber ausgehen, auf seinen Lieblingskiez. Zum Festival, Konzert, Eisessen, Liebstentreffen. ABER!!! Man kann auch werkeln, was ausprobieren, Neues dazulernen, Leute treffen, reden, kreativ sein.

Letzten Samstag waren Dörte und ich eingeladen, auf die DIY-Nacht in Hamburg Bahrenfeld bei Imke Klattenhoff und Anke Schümann im Atelier. Sie trug das vielsagende Motto: „Mach dir deinen Sommer selbst!“ Das Programm war vielgestaltig und ein bisschen wie beim Speeddating, pardon: Kreativdating.

Es wurden insgesamt 5 Workshops angeboten. Für jede Einheit hatte jeder ca. 1,5 Stunden Zeit. Für das Taschenprojekt von Imke genügend Zeit, für gehäkelte Espadrilles – sorrry, das reichte nicht! Aber um das Projekt anzufangen und zu erfahren, was zu tun ist, allemal!

40 Kreative teilten sich also geschwind in 5 Gruppen auf und routierten von da an von Kreativprojekt zu Kreativprojekt. Bis Mitternacht bastelten wir mit Karina Origami Lichterketten. Perihan vom Blog Ludorn hat uns beigebracht, wie man Sonobe faltet (ich bin süchtig!). Imke hat mit den Teilnehmern Taschen und Klamotten genäht, Anke Armbänder geknüpft, Christine von Polynoir die oben schon erwähnten Espadrilles gehäkelt und Claudia vom Stoffdeck hat alle mit Siebdrucken fasziniert.

Und zwischendurch? Gab es kleine Pausen zum Unterhalten, lecker italienische Vorspeisen essen oder Kaffeetrinken. Die Mousse au Chocolate war superb!

Uns allen hat es soooo gut gefallen, dass wir so etwas auch im Winter machen könnten. Sollten die Organisatoren Imke und Anke das auch so sehen, sagen wir euch Bescheid und hoffen, das eine oder andere neue Gesicht zu entdecken.

Kreative Grüße, eure Jill.

 

Szene News | , , , , , , , | Einen Kommentar schreiben
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.