Skandinavien-Liebhaberin Nur Noch

Moin. Wie und wo lebst du? Was gefällt dir an deinem Wohnort?
Ich wohne in einer Altbauwohnung in meinem geliebten Hamburg. Für mich ist Hamburg die perfekte Mischung von Allem: Groß aber nicht so groß wie Berlin. Alle Vorteile einer Stadt aber dennoch ist man  schnell auf dem Land mit Dörfern und Seen, die Hamburg umgeben. Am wichtigsten sind aber für mich die Elbe, die sich durch die Stadt schlängelt und der Hafen. Als leidenschaftliche Wasserratte bekomme ich Entzugserscheinungen, wenn ich mich nicht regelmäßig ans Wasser setzen kann.

01-NurNoch


Wo bist du aufgewachsen? Magst du eine schöne Kindheitserinnerungen mit uns teilen?
Ich bin zur Hälfte in Hamburg und zur Hälfte auf einem Dorf im Hamburger Landkreis aufgewachsen. Mein Vater hat, als er jung war einen alten umgebauten Schulbus gekauft, mit Klo, Betten, Kochzeile und Essecke und als ich klein war haben wir damit die schönsten Reisen unternommen. Manchmal haben wir uns aber auch nur Samstagabends an den Hafen gestellt und dort am Wasser übernachtet. Am nächsten Morgen ging es dann über den Fischmarkt und anschließend zum Jazz-Frühschoppen in die Fischauktionshalle. Dort habe ich  unter den wachsamen Augen meiner Eltern gerne mit den Nachtschwärmern vom Kiez in den Tag getanzt.

02-NurNoch


Was machst du (Haupt)beruflich? Was hast du mal gelernt?
Ich habe einen Magister in Germanistik und Skandinavistik, habe aber direkt nach meinem Abschluss freiberuflich im sozialen Bereich mit Kindern und Jugendlichen gearbeitet. Für die Zukunft, wäre es mein Traum mich mit meinem Blog und Kunsthandwerk selbstständig machen zu können.

03-NurNoch


Wann hast du deine kreative Ader entdeckt? Wann hast du mit dem Werkeln angefangen?
Ich komme aus einer kreativen Familie, aber da meine Schwester die ernsthafte Künstlerin der Familie war, habe ich mich eher als Jungschriftstellerin versucht, da ich nicht in Konkurrenz mit meiner Schwester treten wollte. Im letzten Jahr habe ich mich dann in einer Lebenskrise wiedergefunden und als Eigentherapie mit dem Nähen angefangen. Ein paar Monate später habe ich meinen Blog gestartet und habe mich sofort Hals über Kopf in diese wundervolle Kombination von Kunsthandwerk, Fotografie und kreativem Schreiben verliebt.

04-NurNoch


Mit welchem Material arbeitest du am Liebsten und warum?
Ich probiere am liebsten sehr viele unterschiedliche Materialien aus. Am häufigsten arbeite ich mit Glas und Holz. Glas ist temperamentvoll und schwer zu meistern, was ich als Herausforderung sehr spannend finde. Während Holz so unglaublich vielseitig eingesetzt werden kann und außerdem liebe ich es einfach, wenn meine Wohnung nach frisch gesägtem Holz riecht.

05-NurNoch


Was inspiriert dich und was machst du bei einer Ideen-Blockade?
Ideen-Blockaden habe ich tatsächlich nie, da ich einer von den Menschen bin, die alles inspirierend finden (auch wenn das abgedroschen klingt). Womit ich eher ein Problem habe, ist diese Ideen auch immer wirklich zu realisieren. Manchmal gucke ich mir eine Idee gerne in meinem Kopf an, bin dann aber doch zu faul, sie auch umzusetzen.

06-NurNoch

Wie sehen deine neusten Blog-Ideen aus? Magst du uns eine kleine Preview geben?
Im Moment arbeite ich gerade an vielen Projekten gleichzeitig: einer Boho-Tasche, einer Wanduhr, Kettenanhängern, Wandschmuck für mein Schlafzimmer und so dies und das.

Wie verbringst du den Sommer?
Ich werde mich auf verschiedenen Kunsthandwerk- und Flohmärkten herumtreiben und am See in der Sonne braten.

07-NurNoch

Hast du ein Musiktipp, ein Buchtipp oder ein Reisetipp für die warme Jahreszeit?
Mein Musikgeschmack ist in den 90ern stecken geblieben und bei Büchern bin ich sehr kritisch und treffe selten Menschen, die denselben Geschmack haben. Was den Reisetipp betrifft, schwöre ich auf Skandinavien. Alles südlich von Österreich könnte im Meer versinken und ich würde das gar nicht merken.

Vielen Dank für deine Antworten.

Schaut doch mal bei Nur Noch vorbei. Währenddessen stelle ich mir vor, wie ich in dem ausgebauten Schulbus meinen Sommer verbringe. Eure Lina.

INTERVIEW: Lina Samoske, FOTOS: Ronja Lotte

Blogstars | , | Einen Kommentar schreiben
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.