Hin und Weck!

Neulich bin ich beim unverbindlichen Googeln nach „Garten am Meer zu verpachten“ auf einem Online-Marktplatz gelandet. Und da war es, das Schreberparadies meiner Träume! Das Inserat für das Kleinod an der Ostsee klang einfach zu gut, um wahr zu sein: Verwunschen und eingewachsen sah es auf den Bildern aus, von einem alten Pfirsichbaum war die Rede und von jeder Menge Gemüse, das nur noch auf die Ernte wartet…

Vor meinem inneren Auge sah ich mich schon, wie ich kistenweise Kürbisse, Zwetschgen und Kräuter in die Küche hievte. Und Tomaten natürlich! Kiloweise Tomaten! Was ich damit anstellen würde, war klar: den sagenhaften Ketchup mit Piri-Piri von schmecktwohl nachkochen, den sie im neuen Heft zeigt. Oder zusammen mit den Pfirsichen eine neue Variante des Pestos ausprobieren, das ihr dort auch finden könnt.

Für Weihnachten könnte ich auch schon mal vorsorgen: Der Ofen würde ab jetzt im Dauerbetrieb laufen und ich würde die roten Früchtchen dörren und schmoren, damit sie mich sicher über die ungemütlichen Wintermonate bringen…

Wie ein Wink des Schicksals fiel mir dann auch noch das tolle Buch „Marmelade & Eingemachtes mit Liebe verpackt“ in die Hände.

Marmelade und Eingemachtes mit Liebe verpackt

„Marmelade und Eingemachtes mit Liebe verpackt“ ist erschienen bei Gräfe und Unzer Verlag, 2015, 64 Seiten, 8,99 Euro.

Darin fand ich viele wunderbare Ideen, wie aus einem schnöden Weckglas ein einmaliges Mitbringsel werden kann. Mit diesem Outfit à la Küchechefin…

Outfit für Eingemachtes_1

© Gräfe und Unzer Verlag / Fotografin: Anke Schütz

Outfit für Eingemachtes_2

© Gräfe und Unzer Verlag

… oder dieser elefantastischen Idee (diese und noch viele andere tolle Vorlagen aus dem Buch gibt’s auf gu.de zum Runterladen):

Jumbo-Set

© Gräfe und Unzer Verlag / Fotografin: Anke Schütz

Und auch leckere Rezepte für das was rein soll in die Flaschen und Gläser finden sich darin:

Volle Pulle

© Gräfe und Unzer Verlag / Fotografin: Anke Schütz

Schaut auch mal in die Leseprobe rein –  da gibt es noch mehr zu sehen!

Mit dem Traumgarten an der Ostsee, das wurde leider nichts. Dafür durfte immerhin ein Hochbeet auf dem Balkon einziehen – geerntet und eingemacht wird, wenn auch drei Nummern kleiner, wird also trotzdem! Und wer weiß: vielleicht wartet irgendwo doch noch ein Pfirsichbaum auf mich…

Es träumt noch ein bisschen weiter,
Eure Marion

Bücher, Das finden wir gut! | , , , , , , | Einen Kommentar schreiben
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.