Schöne Dinge selbst machen – für Weihnachten und das ganze Jahr

Weihnachten ist einfach magisch! Im Radio läuft zum hundertsten Mal „Last Christmas“, aber wir, wir können nicht genug davon bekommen. Im TV laufen die Weihnachtsklassiker – meine Tochter und ich lieben „Kevin allein zu Haus“ – rauf und runter. Wir backen Plätzchen und vertreiben uns die Zeit mit Bastelleien. Keine Zeit eignet sich so gut für das Basteln von Geschenken, Deko und Adventskalendern wie Weihnachten und die Weihnachtszeit. Zu Weihnachten macht alles doppelt so viel Spaß. Die Tage sind kurz, wir sind früh zu Hause und haben genügend Zeit, uns diesen Dingen zu widmen. Ihr wollt wissen, welchen? Hier sind unsere Inspirationen für euch. Ihr könnt sie wunderbar verschenken oder selbst behalten:

Legt euch zum Basteln eine Materialsammlung an. So kann's jederzeit losgehen!

Kuchen im Einmachglas – das leckere Mitbringsel in der Weihnachtszeit

Die Adventszeit ist die Zeit, in der man Freunde und Familie besucht oder Gäste zum Adventskaffee einlädt. Wir machen das jedes Jahr, und nicht nur wir, sodass man die Adventssonntage gut absprechen muss. Desserts in Gläsern wie kleine Kuchen sind tolle Geschenkideen und schnell zubereitet. Diese leckeren Küchlein eignen sich übrigens nicht nur für Weihnachten, sondern auch als kleines Mitbringsel das ganze Jahr über.

Was ihr benötigt?

+ Einmachgläser
+ Etiketten
+ ein Band

TIPP: Ihr könnt auch persönliche Stempel, zum Beispiel bei stempelfactory, anfertigen lassen. Damit könnt ihr Anhängeretiketten bzw. Hang-Tags bestempeln. Das gibt euren Mitbringseln eine noch individuellere Note.

Und so wird’s gemacht:

Nehmt ein Rezept, das ihr bereits ausprobiert habt und das immer gelingt. Die meisten Kuchen können nämlich auch im Glas gebacken werden. Befüllt das Glas allerdings immer nur zu Hälfte und dann ab damit in den Ofen. 30 Minuten bei 90 Grad reichen. (Durch das Backen wird der Kuchen haltbar.) Danach abkühlen lassen. Wenn das alles passiert ist, geht’s ans Verpacken: schönes Band herum, Etikett ran und für den letzten Schliff könnt ihr noch einen Holzlöffel dazulegen.

Individuelle Weihnachtskugeln selber anfertigen – zum Verschenken oder an den Weihnachtsbaum anhängen

Ein tolles Weihnachtshandwerk zum Verschenken sind individualisierte Weihnachtskugeln! Ich habe hier einen ganz heißen Tipp für euch, den ich so noch nie gesehen habe: Weihnachtskugeln in der Tasse. Das probiere ich auf alle Fälle dieses Jahr aus. Auch Kugeln mit dem Namen der oder des Beschenkten sind der Renner. Schön mit Handlettering drauf gemalt und fertig ist das individuelle Geschenk. Wir vermuten, dass das ein Geschenk ist, das voraussichtlich jedes Jahr zum Einsatz kommt.

Was benötigt ihr dafür?

+Glitzerstift
+ Glitzer
+ schönes Band usw.

Und so wird’s gemacht:

Schaut euch ruhig einige der anderen handverzierten Kugeln an. Das sind tolle Inspirationen, warum nicht nutzen? Pinterest oder Etsy sind z. B. solche Adressen. Und dann einfach loslegen. Malt hübsche Ornamente drauf, schreibt den Namen des Beschenkten in schöner Schrift auf die Kugel und verziert das Ganze mit reichlich Glitzer. Den letzte Schliff verleiht ein schönes Band, an dem die Kugel aufgehängt werden kann.

TIPP: Wenn Weihnachten vorbei ist, gibt es Kugeln und Anhänger meist viel günstiger. Möglicherweise findet ihr hier hochwertige Teile, die für eure DIY-Projekte fürs nächste Weihnachtsfest gut geeignet sind.

Aus der Mode gekommen? Von wegen. Verschenkt wieder mehr Geschenkkörbe!

Hach, in so einen Geschenkkorb kann alles hinein, was die oder Beschenkte gerne hat. Gute Schokolade, ein Fläschchen vom besten Tropfen und natürlich selbst angefertigte Geschenke. Diese Körbe machen immer richtig was her. Und das Gute daran, die sind mittlerweile so „Old School“, dass sie schon wieder cool sind.

Das benötigt ihr:

+ Körbe
+ Schere
+ Bänder, natürlich keine Zellophanfolie

Und so wird’s gemacht:

Geschenkkörbe sind Themankörbe. Wenn das klar ist wird’s ganz einfach. Einem Literaturliebhaber stellt man natürlich einen Geschenkkorb mit Büchern zusammen, mit einem kleinen Leselicht und einem selbst gestalteten Lesezeichen z. B. Jemand, dem etwas Entspannung gut täte, bekommt ein Spa-Geschenkkorb. Mit selbst gemachten Badebomben, einer plastikfreien Lotion, flauschigem Handtuch und einer selbst angerührten Avocado-Gesichtsmaske. Wenn der Korb gepackt ist, große Schleife ran und fertig.

Nähen oder stricken zu Weihnachten

Strickwaren oder handgenähte Sachen stehen bei uns ganz hoch im Kurs. Man kann etwas ganz Einfaches, z. B. einen Schal stricken, ein paar Hausschuhe häkeln oder einen weihnachtlichen Tischläufer anfertigen. Oder ihr wagt euch an die größeren Projekte.

Hier kommt es ganz darauf an, wie viel Übung ihr mit diesen Sachen habt.  Auf jeden Fall sollte man rechtzeitig damit beginnen, und nicht wie meine Freundin Birgit, einen Tag vor Weihnachten. Bei ihr ist es schon ein Running Gag in der Familie, dass sie jedes Jahr halb fertige Sachen verschenkt. Natürlich nicht nur, aber auch. Ob die jemals fertig werden? Ich muss sie mal fragen …

Eine gute Idee ist es, bereits vorhandene Dinge zu etwas anderem umzuarbeiten. Zum Beispiel kann man aus einem alten Pullover ein paar Handschuhe (Fäustlinge) nähen oder aus gesammelten Shirts und Textilien eine Erinnerungsdecke nähen.

Das benötigt ihr:

+ alte Klamotten, z. B. Jeans, Pullover, T-Shirts, alte Kleidung
+ Knöpfe
+ Faden
+ Nadel
+ Wolle
+ Stricknadel, Häkelnadel, usw.

Und so wird’s gemacht:

Lassen euch auch hier inspirieren, wie man solche Sachen recyceln kann, zum Beispiel auf Pinterest oder hier bei uns. Die Ideen sind unerschöpflich.

TIPP: Alles kann zu etwas Neuem gemacht werden. Schaut mal hier: Pullover / Fäustlinge

Basteln mit den Kindern

Kinder sind einfallsreich und kreativ. Das liegt in unseren Genen. Bei den Dingen, die sie machen, geht es weniger um das Ergebnis, als mehr um das gemeinsame Tun. Versucht, nicht so oft einzugreifen, einfach machen lassen. Ihr werdet erstaunt sein, welche Talente in euren Kindern schlummern.

Kinder brauchen nicht unbedingt teure Materialien, um etwas Schönes zu machen. Auf unseren Seiten findet ihr tolle Inspirationen wie etwa süße Eulen aus Klopapierrollen. Am besten, ihr habt immer einen kleinen Vorrat an entsprechenden Werkstoffen:

  • Pappe und Papier, auch Zeitungspapier für Pappmaché, Klopapierrollen, buntes Papier, Filzreste
  • Mehrere Scheren, zum Beispiel eine Papierschere, eine Bastelschere, eine Stoffschere, die nur für Stoff verwendet werden sollte. Kinderscheren sind vorne abgerundet und dadurch etwas sicherer. (Man bringt den Kindern am besten den achtsamen Umgang mit der Schere bei, dann muss man sich nicht sorgen. Bei sehr kleinen Kindern ist man am besten immer dabei!)
  • Farben, Stifte, Tusche, Pinsel und Glitzer
  • Naturmaterialien kann man hervorragend zum Basteln benutzen und das Beste: sie sind immer kostenlos verfügbar.

Bildquelle: @ congerdesign / Pixabay.com

Selbermachen | Einen Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die maximale Upload Größe ist: 8 MB. Du kannst folgende Dateien hochladen: Bild. Drop file here

0 Kommentare

Dir gefällt HANDMADE Kultur?

Dann abonniere unseren Newsletter und lass dich noch mehr inspirieren!