5-Minuten Bilderrahmenpinnwand Tutorial


Zwischen Uni, Uni und Uni, hab ich auch manchmal ein bisschen Zeit um kreativ zu werden. Aufgrund Zeitmangels werden es dann nur 5-Minuten-Quickies, aber wer sagt, dass schnelle Bastelausübungen schlecht werden müssen? Aus meiner Glasplattenverarbeitungssession hatte ich noch den Bilderrahmen über, welcher ganz nackig, so ohne Scheibe bei mir herumflog. Da wir ja nicht die die bösen Konsumenten sind, die die Hälfte benutzen und die andere Hälfte wegschmeißen, begab ich mich auf die Spuren der Indianer und Innuits (alles vom erlegten Tier nutzen). Folgendes kam dabei heraus:



Dieses Material benötigst du:
  • Bilderrahmen,
  • Schaumstoff,
  • Stoff

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Heißkleber
So macht man das:

1Schaumstoff

Den Schaumstoff in der Größe der Platte des Bilderrahmens zuschneiden und mit Heißkleber an dieser befestigen.

2Stoff

Ein schönes Stoffmotiv aussuchen, die Platte drauflegen und mit ca 1,5 cm "Nahtzugabe", in diesem Fall ja Klebezugabe ausschneiden. Dann den Stoff über die Schaumstoffplatte legen, an den Ecken jeweils die Ecken einmal abschneiden, wie beim Bucheinschlagen, und hinten mit Heißkleber festmachen. Das geht folgendermaßen am besten: Stoff mit der linken Seite nach oben auf den Tisch legen, die Platte mit dem Schaumstoff nach unten darauf legen und festhalten, damit der Stoff darunter nicht verrutscht. Dann Seite für Seite festmachen. Platte in den Bilderrahmen einlegen und die Drahtdinger hochbiegen (oder wie auch immer die Platte, je nach Rahmenmechanik, festgemacht wird)

3Das wars schon

Fertig. Aufstellen. Sachen hineinpieksen.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.