Adventskalender – Upcycling


Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich euch mein Upcycling-Adventskalenderprojekt vorstellen. Es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht!

Entstanden ist das ganze mit dem Entschluss, Adventskalender zu tauschen. Fertig bestückt darf er jedes Jahr wieder zu einer lieben Freundin wandern, die sich im Advent über 24 Päckchen freuen kann

Liebe Grüße
Susanne

…und wer noch mehr von mir sehen möchte, kann hier mal stöbern: https://www.facebook.com/Sus.arT.ig



Dieses Material benötigst du:
  • Bänder,
  • Haken,
  • Holzlatten (am besten alte),
  • Kreide,
  • Schrauben,
  • Stoff,
  • Tafelfarbe

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Akkuschrauber,
  • Nähmaschine,
  • Säge,
  • Schleifpapier
So macht man das:

1Mein Nachbar hat ziemlich viel Gerümpel im Garten, und die Latten hatten´s mir angetan. Gefragt, das ok bekommen und geholt.

2Mit der Stichsäge habe ich die Latten frei Hand in verschiedene Längen geschnitten, abgeschliffen und mittig 2 Löcher gebohrt.

3Mit je 2 schönen Rundkopf-Schlitzschrauben wurden die Latten mit ungefähr gleich großem Abstand an die lange Latte geschraubt und

424 Häkchen an verschiedenen Stellen eingeschraubt.

5Schließlich habe ich einen kleinen Ast in 24 Scheibchen geschnitten, ein Loch gebohrt, mit Tafelfarbe bestrichen und mit Kreide die Zahlen draufgeschrieben. Jedes Scheibchen bekommt natürlich ein Band.

6 Der fertige Ständer erhält noch ein paar Akzente mit Goldfarbe und Goldpapier, damit´s auch weihnachtlich glitzert

7Die Säckchen sind aus naturfabenen Stoffresten (alte Bettwäsche etc.) genäht und mit Spitzenresten verziert und zwar in verschiedenen Größen, damit verschieden große Päckchen gepackt werden können. Ich hab ein paar mehr, da es nie ganz aufgeht. Bänder zum Zuziehen eingezogen, fertig!





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.