ALLES FLIESST! DIY-GELDGESCHENKE FÜR HOCHZEITEN


„Und, was wünscht ihr euch zur Hochzeit?“ – mit dieser erwartungschwangeren Frage sollten Brautpaare rechnen.
Die Fragenden sollten sich demgegenüber auf folgende (hier salopp formulierte) Antwort einstellen: „Du, wir haben eh‘ schon alles, wir wünschen uns Geld!“ Grmpf.

„Moderene Hochzeitspaare“ wünschen sich von ihren Gästen zumeist Geld und wenn frau, so wie ich, gerne schenkt und darum bemüht ist, ihren Präsenten eine persönliche Note zu geben, kann dieser Wunsch durchaus eine Herausforderung darstellen. Julena zeigt euch aber, wie frau auch Geldgeschenken das gewisse Etwas verleihen kann und somit die zwei Fliegen – Wunscherfüllung der Beschenken und der Schenkenden – mit einer Klappe schlagen kann. Beflügelt wurde Julena durch den eine andere liebe Bloggerin und hier gehts zur Anleitung.

-`ღ´-   -`ღ´-   -`ღ´-   -`ღ´-   -`ღ´-   -`ღ´-   -`ღ´-   -`ღ´-   -`ღ´-   -`ღ´-   -`ღ´-   -`ღ´-

Viel Spaß beim Nachmachen und Verwirklichen eurer Ideen!
Schickt mir doch einfach Fotos eurer Werke zu – gerne werde ich für euch eine Galerie eröffnen :-).
Eure Julena



Dieses Material benötigst du:
  • 2 Schaschlik-Spieße,
  • alte Sauciere/Schüssel,
  • Bastelkarton,
  • Bindfaden,
  • Füllmaterial (in meinem Fall Jute und Kunstmoos),
  • Geldscheine,
  • Mini-Wäscheklammern,
  • Styropor

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Klebstoff,
  • Lineal,
  • Schere




Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.