Anleitung: Patchwork-Tischläufer nähen | Applikation


Ein toller Tischläufer wirkt fast wie neue Sofakissen: Er kann dem ganzen Raum einen neuen Look verleihen. Erst recht, wenn er im Vintage-Stil daher kommt. Wir zeigen dir, wie du einen hübschen Patchwork-Tischläufer nähen kannst!


Das geht wirklich ruckzuck und ist super easy. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen.


Bevor du mit dem Nähen loslegst: Wir haben uns für die Maße an unserem großen Küchentisch von IKEA orientiert.

Falls dein Tisch kleiner ist, kannst du die Kleeblätter und die Breite der Stoffstreifen einfach anpassen. Die Applikationsvorlage enthält viele unterschiedliche Größen. Du kannst sie also zum Beispiel auch nutzen, um Tischsets aufzuhübschen oder um Taschen mit einer Applikation zu verzieren.

Probier doch mal die Kombi eines Tischläufers aus naturfarbenem Leinen mit einer rustikalen weißen Tischdecke aus. Mit ein paar wilden Blumen oder Gräsern wirkt das dann wie auf einer mittelalterlichen Bauernhochzeit.


Patchwork-Tischläufer nähen – so geht’s!

Benötigte Materialien:
  • 120 x 30 cm naturfarbenes Leinen (wir haben weiches vorgewaschenes Leinen verwendet)
  • Stoffreste, farblich aufeinander abgestimmt (Tilda-Stoffe passen gut zum Leinen)
  • Vliesofix zum Applizieren
  • Baumwoll- oder Sojavlies
  • 6 – 8 cm breite Leinen- oder Baumwollstreifen zum Einfassen
  • unsere kostenlose Vorlage: Applikation Kleeblatt
  • ca. 165 x 45 cm passenden Stoff für die Rückseite

Die komplette Anleitung findest du auf unserem Blog.



Dieses Material benötigst du:
  • Baumwoll- oder Sojavlies,
  • Baumwollreste,
  • Baumwollstoffe,
  • Leinen,
  • Vliesofix

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Bügeleisen,
  • Nähmaschine,
  • Rollschneider,
  • Schere,
  • Schneidematte




Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.