Apfelrosen


Fehlt Euch noch eine kleine Besonderheit zu Pfingsten?
Dann macht diese hübschen Apfelrosen…fix gemacht und ein echter Hingucker. Natürlich auch sehr lecker

Rezept?
Bitte hier entlang:
https://nunuloves.wordpress.com/2015/05/24/apfelrosen-statt-pfingstrosen/comment-page-1/#comment-673

Viel Spaß beim Nachbacken

Eure Nunu



Dieses Material benötigst du:
  • Apfel,
  • Blätterteig,
  • Marmelade,
  • Zimt,
  • Zucker

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Messer,
  • Muffinblech,
  • ofen
So macht man das:

1Äpfel vorbereiten

Die Äpfel in möglichst dünne Scheiben schneiden (Kerngehäuse vorher entfernen), in eine Schüssel tun und mit kochendem Wasser übergießen. Einige Minuten stehen lassen, damit die Apfelscheiben weich werden, dann brechen sie nicht, wenn man sie später einrollt.

2Blätterteig vorbereiten

Nun den Blätterteig ausrollen, Zucker und Zimt (oder Marmelade) darauf verteilen und dann den Blätterteig in 2-3 cm breite Streifen schneiden.
Die weichen Apfelscheiben könnt ihr nun auf dem Blätterteigstreifen dachziegelartig überlappend anordnen. Wichtig ist, dass die Rundung der Apfelscheiben etwas übersteht.

3einrollen & backen

Die Blätterteigstreifen samt Äpfeln jeweils zu einer Schnecke einrollen und in einem Muffinpapierförmchen in eine Muffinform stellen.
Das Muffinblech nun bei 200*C für etwa 20-25 Minuten bei Umluft in den Ofen stellen und fertig backen.

4anrichten und genießen

Nun könnt ihr die zauberhaften Rosen entweder gleich warm essen (zu Vanille-Eis) oder warten, bis sie abgekühlt sind. Sie schmecken so oder so sehr gut! Mit Puderzucker, zu Früchten, mit Vanillesauce oder-eis oder einfach pur.
Wichtig ist nur, dass genug Zucker und Zimt verwendet wurde oder alternativ eine Marmelade, auch Apfelmus unter den Scheiben könnte ich mir gut vorstellen.
Hübsch verpackt, sind diese kleinen Köstlichkeiten auch ein besonderes Mitbringsel.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.