Curcubitaliebeleien

Curcubitaliebeleien

Am Freitagabend kam der Herbst mit schnellen Schritten und mit Kürbisregen.
In der Pfanne vereinten sich Kartoffelspäne mit Curcubita zu schmackhaftesten Herbstbrätlingen.



Dieses Material benötigst du:
  • 1/2 Hokkaido,
  • 3 Eier,
  • 6-8 Kartoffeln,
  • ,
  • Muskat,
  • ,
  • Vollkornmehl

Diese Werkzeuge brauchst du:
So macht man das:

1...

Dafür einen halben Hokkaido vom Innenleben befreien, in Streifen schneiden, die Schale abschnippeln. Dazu sechs bis acht Kartoffeln ebenso schälen und alles in eine Schüssel durch die große Seite der Reibe jagen.

2...

Drei Eier dazugeben, mit Kräutern ganz nach euerm Belieben würzen. Ein bisschen Muskat dazu. Und mit Vollkornmehl so weit andicken, dass eine klumpfähige Masse entsteht.
Wer mag, kann auch noch verschiedene Kerne dazugeben, das macht die Brätlinge knackiger.
Esslöffelweise in die mit Sonnenblumenöl erhitzen Pfanne setzen, plattdrücken und durchbruzzeln, wenden und nochmals durchbruzzeln, bis das Reibebküchlein die von euch gewünschte Bräunung erhalten hat.
Im aufgewärmten Ofen (100°c) die fertigen Brätlinge aufbewahren, bis auch der letzte durchgezogen ist.

Mit Apfelmus oder dem allseits beliebten Joghurtdipp servieren. Mhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh.....!





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.