DIY Betonuhr

DIY Betonuhr

Das lange Wochenende steht bevor und ihr sucht noch nach einem netten Zeitvertreib? Dann hab ich heute etwas für euch.

Ein echtes Designer-Objekt im Regal kann ganz schön teuer sein – muss es aber nicht. Mit ein paar Zutaten aus dem Bastelladen und aus dem Baumarkt lässt es sich günstig und gar nicht so schwierig selbst herstellen. Werdet einfach selbst zum Designer!

Die vollständige Anleitung findet ihr hier: http://wp.me/p40W59-P0


So macht man das:

1Form vorbereiten

Zuerst wird die Form vorbereitet. Das Ziffernblatt braucht ja ein Loch, um das Uhrwerk durchzustecken. Auf der Packung meines Uhrwerks stand, dass dieses Loch 1 cm breit sein soll (eventuell ist das ein Standardmaß, schaut aber lieber nochmal bei eurem Uhrwerk nach). Also habe ich mir eine glatte Stiftkappe mit jenem Durchmesser gesucht. Die Stiftkappe könnt ihr übrigens später wieder verwenden. Markiert an der Stiftkappe mit etwas Klebeband, wie hoch das Ziffernblatt werden soll. Es gibt Uhrwerke für verschiedene Blatt-Stärken. Die Beton-Platte sollte so dick wie möglich werden, mein Uhrwerk geht z.B. bis zu einer Stärke von 13 mm. Also habe ich mir dieses Maß mit dem Klebeband markiert. Anschließend befestigt ihr die Stiftkappe mit doppelseitigem Klebeband genau in der Mitte der Plastikschüssel. Falls ihr Struktur in eurem Ziffernblatt haben wollt, könnt ihr den Boden noch mit Strukturfolie aus Plastik auslegen (gibt es auch im Bastelgeschäft). Zuletzt wird alles mit dem Öl gut eingefettet.

2...





Ein Kommentar
  1. Toll minimalistisch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.