DIY Lavendelsäckchen

DIY Lavendelsäckchen

Hallo Ihr Lieben,

 

Lavendel wirkt wunderbar beruhigend, hält Motten fern und erinnert an schöne Sommerurlaube :-)

 

Heute möchte ich Euch zeigen, wie Ihr aus Lavendel, einem kleinen Stoffrest und einem Band ruckzuck ein wunderschönes Geschenk zaubern könnt.

 

Dieses Lavendelsäckchen ist sehr einfach zu nähen und Ihr könnt es z.B. super an eine Flasche Aperol, Hugo, Prosecco oder selbstgemachten Likör hängen.

 

Das ergibt dann ein tolles Geschenk – als kleines Dankeschön,  als Geschenk zu Weihnachten, für Kollegen, für die Erzieherin oder als kleine Aufmerksamkeit für die liebe Freundin.

Und Stoffreste könnt Ihr dabei auch gleich verwerten :-)

 

Jetzt aber los! Ihr braucht:

– Ein beliebig großes, möglichst quadratisches Stück Stoff (meines ist ca. 19x19cm groß)

– Ein Stück Geschenkband (meines ist ca. 50cm lang)

– und natürlich getrocknete Lavendelblüten (ich habe 9 gehäufte Teelöffel verwendet)

 

Die genaue Anleitung) findet ihr auf unserem Blog

http://lapika.de/blog/zauberhafte-lavendelsaeckchen-selber-naehen/



Dieses Material benötigst du:
  • Band,
  • Garn,
  • Lavendel,
  • Stoffrest

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Nähmaschine
So macht man das:

1Zuerst nehmt Ihr das Stück Stoff..

.. faltet es in der Mitte rechts auf rechts zusammen, so dass die nicht so schöne Seite des Stoffes außen zu sehen ist. Nun näht Ihr es unten und an der Seite zusammen. Ich habe hier mit der Overlock genäht, es geht aber selbstverständlich auch mit einer normalen Maschine.

2Wenden und Füllen

Jetzt wendet Ihr das Säckchen, so dass die schöne Seite außen ist. (Zum Ecken rausdrücken verwende ich immer ein Sushistäbchen) und befüllt es mit Lavendelblüten. Am Besten funktioniert das mit einem kleinen Teelöffel. Ich habe hier ca. 9 gehäufte Löffel genommen.

3Wie es weitergeht

könnt Ihr auf unserem Blog nachlesen:
lapika.de/blog/zauberhafte-lavendelsaeckchen-selber-naehen/


Viel Spaß uns liebe Grüße
Euer Lapika Team





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.