DIY Matroschka

  • 19.10.2015 von Frau Liebling
  • Fähigkeiten: Sehr einfach
  • Kosten:
  • Dauer: etwa 3 Stunden
  • Stichwörter:

Am Samstag war es endlich soweit, DaWandas „lange Nacht des Selbermachens“ ging in die dritte Runde und ich durfte mit dabei sein. Zusammen mit Ronja von goodiys haben wir im Unperfekthaus Essen einen DIY-Abend mit dem Thema „Matroschkas gestalten“ veranstaltet. Bei der Gestaltung der Matroschkas kann man sich wirklich austoben und man braucht auch gar nicht viel Material dazu.

Den kompletten Beitrag findest du auf http://www.frau-liebling.com/diy-matroschkas-giveaway/

Dort gibt es übrigens auch ein schönes Giveaway, schau doch mal vorbei.


So macht man das:

1Vorbereitung

Damit die Farbe später schön gleichmäßig wird solltet ihr die Matroschkas vor dem Bemalen mit feinem Schleifpapier bearbeiten und anschließend mit einem trocknen Tuch abwischen.

2Bemalen

Danach nehmt die Puppen auseinander. Wenn ihr sie geschlossen bemalt kann es passieren dass sich die Puppen nachher nicht mehr öffnen lassen.

Nun könnt ihr euch kreativ austoben. Wir haben die Matroschkas mit Acrylfarbe bemalt, die trocknet schnell, deckt gut und man kann sie auch ohne Wasser aufmalen. Außerdem lässt sich die Acrylfarbe gut übermalen, falls ihr später noch ein Muster aufmalen wollt. Dazu muss nur die untere Farbschicht gut getrocknet sein.

3Lackieren

Sind eure Puppen fertig bemalt und ist die Farbe getrocknet, könnt ihr die Matroschkas noch mit etwas Klarlack lackieren. Dadurch leuchten die Farben noch ein bisschen mehr und die Puppen glänzen schön. Sollten eure Matroschkas etwas klemmen, könnt ihr sie innen noch ein wenig mit dem Schleifpapier bearbeiten. Und fertig sind eure DIY-Matroschkas.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.