DIY Schiebevorhänge


Gardinen wirken oft verstaubt und altbacken. Ganz so, als hätte Oma sich als Innenarchitektin ausgelebt. Hier ein Tipp, wie ihr euch ausleben könnt: Schiebevorhänge bzw. Paneele.

Die Paneele können selbstgenäht werden und dann an verschiedenen Systemen befestigt werden. Wir haben noch Gardinenführungen von der Vormetierein dran, die ich genutzt habe. Je nach gewicht, können aber auch Seilsysteme usw. verwendet werden. Danach muss ausgewählt werden, ob ihr Schlaufen oder etwas Anderes benötigt werden.

Nähprofis kommen sicherlich mit der Auswahl der Bilder zurecht. Wer mag, kann für weitere Bilder und Infos gern meine Seite besuchen:

http://www.filzprinzessin.com/kleidermotte/selbstgemachtes/schiebevorh%C3%A4nge/



Dieses Material benötigst du:
  • Gardinenführungen,
  • Holzstäbe,
  • Kordel,
  • Stoff

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Führungsschiene,
  • Lineal,
  • Metermaßstab,
  • Nähmaschine,
  • Säge,
  • Stifte
So macht man das:

1Holzstäbe vorbereiten

2Säume nähen

3Vorhanglänge messen

Erst die Tasche für den unteren Stab nähen und dann die Gesamtlänge einzeichnen.

4Kordel annähen

Tasche für oberen Stab nähen und Kordel einfassen.

5Holzstäbe einsetzen





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.