DIYs + Freebie für eine Hawaii Party

DIYs + Freebie für eine Hawaii Party DIYs + Freebie für eine Hawaii Party DIYs + Freebie für eine Hawaii Party DIYs + Freebie für eine Hawaii Party DIYs + Freebie für eine Hawaii Party

Der Sommer ist vorbei? Macht nichts! Wir verlängern ihn mit einer coolen Hawaii Party – heute zeige ich Euch in einem Tutorial, was ich dafür gebastelt habe (Einladung, Goodie Bag, Tiki Bar) und wie – Freebie inklusive!

http://www.miss-red-fox.de/2015/10/hawaii-geburtstag-party-freebie.html

Dazu gehört noch dieser Post hier: http://www.miss-red-fox.de/2015/09/aloha-hawaii-birthday-party.html (Tischdeko, Spieße in Hawaii-Formen: Flamingo, Ananas, Wassermelone, Hibiskus, Frangipani), Tiki Bar Insel Torte mit Palme und Steg.



Dieses Material benötigst du:

Diese Werkzeuge brauchst du:
So macht man das:

1Einladungen ausdrucken und anmalen

Die Einladungen sind ca. DIN A5 groß und werden auf einer Seite gezeichnet bzw. gemalt, auf der Rückseite kommt der Text hin. Alternativ könnt Ihr meine Freebies dafür verwenden (Link im Blog).

2Notizbücher zum Sticken

Als Beschäftigung während der Party gab es Notizbücher zum Sticken. Dafür auf das Innere des vorderen Deckblattes ein Motiv mit Bleistift zeichnen und mit einer Ahle den Konturen entlang Löcher geben (ich habe einen Schwamm darunter gelegt, damit die Ahle problemlos durchstechen konnte). Mit Stickgarn in Kontrastfarben und einer passenden Nadel können die Motive dann bestickt werden - so entstehen dann individuell verzierte, farbenfrohe Notizbücher, die die Kinder selbst basteln können.

3Tiki Bar für die Torte bauen

Die Torte dazu könnt Ihr in meinem anderen Blogpost sehen (2. Link oben im Text).

Hier kommt das Upcycling-Teil: aus zwei einfache Pappschachteln entsteht eine schöne Tiki Bar.

Man braucht etwas, was als Tisch fungieren kann. Im Bastelladen bin ich fündig geworden und habe zwei Pappschachteln gekauft - eine für den Tisch, eine fürs Dach (die fürs Dach muss natürlich in etwa so breit sein wie die andere für den Tisch). Zusätzlich dazu braucht Ihr Holzstäbchen (dünn, rund - obere Tüte im Bild), Bast (grün und natur), ein Lineal, eine Schere, Kleber, eine Heißklebepistole (meins ist eigentlich ein GluePen Heißklebestift* und ich kann das nur empfehlen, tropft nicht und funktioniert prima für kleine Basteleien wie diese hier), ggf. Draht, Mandeln, Papierdraht (nicht im Bild), Schleife, Dekoblumen und grünes Papier.

Von der kleinen Schachtel den Deckel und von der größeren die Schachtel selbst nehmen und das grüne Papier so wie im Bild 1 schneiden. Schachtel und Deckel darauf legen, Kanten des Papiers bis zur Schachtel bzw. bis zum Deckel anschneiden und ankleben (Bild 2-4). Nun ist meine Schachtel hochkant gewesen, so dass - beim horizontalen Verwenden - eine Seite offen blieb. Den kleinen Deckel dieser Schachtel habe ich dann so geschnitten, dass es in die Öffnung passte (Bild 5 und 6).

4Tiki Bar verzieren

Vom naturfarbenen Bast viele ähnlich lange Stücke schneiden und nach und nach mit dem Heißkleber oben am Rand der Tisch-Schachtel kleben, ggf. eine weitere Schicht dann oben drauf ankleben (Bild 7). Ein Stück Schleife um das Ganze drumherum kleben (Bild 8). Bast gleich lang schneiden bzw. "frisieren", so dass der "Tisch" stehen kann (Bild 9).

Zwei Holzstäbchen im Deckel bzw. im Dach mit dem Heißkleber kleben und fest werden lassen (Bild 10). Passend dafür zwei Löcher in den Tisch geben und das Dach mit den Stäbchen einstecken (Bild 11). Nun mit dem Heißkleber Dach"blätter" ankleben - Bast in Grün und dann die Tiki Bar dekorieren: Blumen auf dem Dach und um den Tisch ankleben.

Was noch fehlt sind die Cocktails: Mandeln vorsichtig durchschneiden und mit einem Tropfen Heißkleber ein Stück Papierdraht (als Strohhalm) anbringen, das Ganze dann am Tisch ankleben. Ganze Mandeln fungieren dann als Kokosnüsse. Fertig!

5Mitgebsel Tüten (Goodie Bags)

Die Form einer echten Ananas auf ein Stück Pappe zeichnen und diese dann als Vorlage verwenden. Ein Stück braunes Packpapier nehmen, das etwas mehr als doppelt so breit wie die Ananasvorlage ist und auch etwas höher, in die Hälfte falten und Ananasform darauf übertragen.

Washi Tape (gelb und grün) kreuz und quer darüber kleben (die Ränder der Zeichnung müssen überklebt werden!).

Ein Blatt grünes Papier nehmen und es doppelt falten (man erhält also ein A6 Format). Das grüne Papier am "Kopfteil" der Ananas (Packpapier plus Washi Tape) ein bisschen einstecken und das Ganze mit der Nähmaschine nähen, dabei am unteren Teil ein handbreites Stück offen lassen.

Nun das grüne Papier fransig schneiden, so dass es wie Ananasblätter aussieht. Das braune Packpapier schön etwa 0,5 cm um die Naht schneiden (Vorsicht am oberen Ende, da müssen die zwei Lagen einzeln geschnitten werden, sonst schneidet man auch die "Blätter" weg).

Die Goodies (Süßigkeiten...) durch die Öffnung am unteren Ende einfüllen und vorsichtig auch die Öffnung zunähen.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.