Dosenutensilo

Dosenutensilo

Ich habe vor einiger Zeit ein Bild im Web gefunden, dessen Urheber mir unbekannt ist. Darauf war ein ganz tolles Utensilo mit Nähartikeln und Pinseln abgebildet. Ich wollte es mir unbedingt nachbasteln und habe angefangen, geöffnete Konservendosen zu sammeln, sobald sie leer waren. Heraus gekommen ist dabei mein Dosenutensilo für den Schreibtisch, sieht dem Original sehr ähnlich, bis auf die kleinen Dekoelemente wie Schleifen und Anhänger.

Ich möchte mein Baby schon nach einem Tag nicht mehr missen!

 

 



Dieses Material benötigst du:
  • bunte Bänder,
  • häkeldeckchen,
  • Holzdrehteller,
  • konservendose,
  • Papierserviette,
  • Schleife

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Acrylfarbe (Holzfarbe) und Acryllack,
  • Acryllack,
  • Hammer,
  • Pinsel,
  • Schraubendreher,
  • Serviettenkleber
So macht man das:

1...

Dafür nehme man:

Einen Drehteller aus Holz vom Schweden

Leere, gespülte Konservendosen

Ein altes Häkeldeckchen oder ein neues, selbstgehäkeltes

Weißer Acryllack

Papierservietten mit schönen Motiven

Serviettenkleber

Schleifen, Bänder, Anhänger nach Gefallen

kurze Holzschrauben, ein Nagel, Hammer und Schraubendreher

Die Dosen und den Drehteller hab ich weiß lackiert, den Drehteller nur einfach, damit man die schöne Holzmaserung noch erkennen kann, die Dosen deckend. Mit Serviettenkleber und bunten Servietten die Dosen nach Wunsch und Gefallen bekleben. Nach dem Trocknen mit Schleifen, Bändern, Anhängern etc. dekorieren. Den Dosenboden mithilfe von Hammer und Nagel einmal in der Mitte löchern. Die Mitte des Drehtellers ausmessen und dort möglichst mittig eine der großen Dosen anschrauben, das Häkeldeckchen auslegen nicht vergessen. Die restlichen Dosen nach Belieben drumherum befestigen.

Fertig ist ein wahres Raumwunder für Stifte, Scheren, Pinsel, Tesafilmabroller, Radiergummi, Häkelnadeln, Cuttermesser, Lineal... oder was man sonst so alles am Arbeitsplatz benötigt. Und dank des Drehteller kann man jederzeit leicht und bequem auch an die hinteren Dosen rankommen.

Viel Spaß damit!





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.