Du hast da `ne Spinne am Kopf


Ja, ich weiß! Sie heißt Wilhelma und war letztes Karneval mein treuer Begleiter beim feiern :)

Kann man aber natürlich auch jetzt zu Halloween tragen.

Wenn man gerade auch diverse Reste da hat, kann man den kleine Fascinator schnell fertig nähen. Ansonsten kosten die „Zutaten“ recht wenig oder aber man nimmt das, was man gerade da hat.

 

Wilhelma – Die jecke Spinne



Dieses Material benötigst du:
  • Filz,
  • Knöpfe,
  • Pfeifenreiniger,
  • Stoffe,
  • Stoffreste,
  • Tüll

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Edding,
  • Nadel und Faden,
  • Schere,
  • Zackenschere
So macht man das:

1Die Spinne

2 ovale Filz"kreise" ausschneiden und evtl. mit der Zackenschere einmal drumherum.
8 zurechtgeschnittene Pfeifenreiniger zwischen die Ovale positioniert und dann zunähen
Aber ACHTUNG, nicht komplett zunähen. Eine Öffnung für die Füllwatte lassen.
Nach dem Füllen, Loch zunähen.
Auf 2 weiße Knöpchen mit `nem Edding Pupillen malen und annähen.
Evtl. einen roten Mund annähen.

2Das Netz

Eine doppelte Lage Tüll zu einem Streifen schneiden und einkräuseln.
Zu einem Kreis nähen.

3Der Fascinator

Spinne mittig auf das Netz setzen und von unten einen Steg gegen nähen. Somit kann man den Fascinator mit einer Klammer am Kopf befestigen.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.