Ein Herz für Mütter – Gartenherz aus Beton selber machen!


Für das Betonherz braucht ihr:

  • Silikonbackform ca. 20x20cm (nicht zu groß, sonst wird das Herz zu schwer!)
  • Eisenstab ca. 130cm
  • feinkörnigen Estrichbeton, Wasser, Einweghandschuhe, Mundschutz
  • alte Schüssel und Löffel
  • Pinsel und Öl
  • Cutter
  • sauberen Milchkarton
  • doppelseitiges Klebeband, Kreppband
  • ein Buch
  • evtl. ein Motiv eurer Wahl

Tragt Handschuhe und einen Mundschutz beim Arbeiten! Der Beton darf keinem Frost und keiner großen Hitze ausgesetzt sein!

Und so geht es:

Wenn ihr ein Motiv verwenden möchtet, übertragt dieses auf euren Milchkarton. Mit doppelseitigem Klebeband wird das Motiv in die Silikonform geklebt. Die silberne Seite zeigt dabei nach oben.

Unten in die Form wird mit einem Cutter ein Loch für den Metallstab geschnitten.Jetzt wird der Eisenstab etwa 10 cm tief in das Loch geschoben und das Loch mit Kreppband abgedichtet. Das Ende des Stabes sollte auf ein Buch oder Ähnliches gelegt werden. Mit etwas Öl wird der Vogel und die Form ausgepinselt.Jetzt wird der Estrichbeton mit Wasser angerührt. Er sollte eine quarkähnliche Konsistenz haben. Mit dem Löffel vorsichtig den Beton einfüllen und darauf achten, dass der Metallstab ausreichend mit Beton bedeckt ist. Zum Schluss noch ein paar Mal von außen mit dem Löffel gegen die Silikonform schlagen, damit sich Lufteinschlüsse lösen.Jetzt heißt es Geduld haben und das Herz etwa 2 Tage trocknen lassen. Leider ist mir ein Herz kaputt gegangen, weil ich es nachts bei frostigen Temperaturen draußen gelassen habe. Nach dem Trocknen löst sich die Form ganz einfach und man schiebt das Herz nach oben durch das Loch. Jetz nur noch das Motiv vorsichtig herauslösen und fertig ist das Betonherz! Die Form könnt ihr immer wieder verwenden auch für „liegende“ Herzen.

Kreative Grüße, Isabell



Dieses Material benötigst du:
  • Beton,
  • Metallstab




Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.