Flower-Power – Farbenfrohe Blumen-Magnete


Diese farbenfrohen Blumen-Pins sind nicht nur im Frühling ein toller Blickfang. Mit kräftigen Neodym-Magneten ausgestattet, halten diese Fotos und Notizen an allen magnetischen Flächen sicher an Ort und Stelle. Sie sind schnell hergestellt und auch ein tolles geschenk für Freunde und Bekannte.

Die Sägevorlage könnt Ihr in unserem Lesershop unter Eingeabe des Rabattcodes „FlowerPower“ gratis runterladen.

Auf unserem YouTube-Kanal findet Ihr hilfreiche Videos für den Einstieg mit der Laub- und Dekupiersäge:

Weiter Inspriationen für die Laub- und Dekupiersäge findet Ihr unter http://www.feinschnitt-kreativ.de.



Dieses Material benötigst du:
  • 6-mm-Sperrholz,
  • Holzlasur,
  • Klebeband,
  • Klebestift,
  • Magnete (6 x 3 mm),
  • Sekundenkleber

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • 2- und 6-mm-Bohrer,
  • Bohrmaschine,
  • Kreppband oder Blue Tape,
  • Laub- oder Dekupiersäge,
  • Schleifpapier,
  • Sprühkleber oder Klebestift
So macht man das:

1Vorlage auf Sperrholz kleben

Die Vorlage wird kopiert und mit einer Zwischenlage Kreppband auf das Sperrholz geklebt. Danach kleben Sie eine Schicht transparentes Klebeband über die Vorlage. Nun werden die Sägeblattdurchführungen und jeweils ein 6-mm-Sackloch mit exakt 3 mm Tiefe für die Magnete gebohrt.

2Innenschnitte sägen

Bei diesen kleinen Werkstücken empfiehlt es sich, zuerst alle Innenteile zu sägen und erst abschließend die Umrisse. Somit hat man genügend Fläche, um das Holz sicher zu führen.

3Schleifen

Nachdem alle Teile ausgesägt wurden, werden alle Kanten von Faserausrissen befreit und die Flächen feingeschliffen.

4Farbauftrag

Jetzt können die Blumen und Blätter farbig gestaltet werden. In unserem Beispiel verwenden wir Holzlasur in verschiedenen Farbtönen.

5Magnete anbringen

Sobald die Farbe ausreichend getrocknet ist, können die Magnete eingeklebt werden. Dazu verwenden wir gelartigen Sekundenkleber, da dieser besser an der gewünschten Stelle bleibt und nicht verläuft.

6Tipp

Die kleinen Magnete sind einzeln sehr unhandlich. Als Stange aufgereiht kann man diese jedoch sehr einfach in die Bohrung drücken. Die Magnete sollten möglichst eben in der Bohrung sitzen oder leicht hervorstehen, damit die Haltekraft an einer Magnettafel möglichst hoch ist.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.