Frühlingsfrische Tischdeko a lá Kreativitäterin

Frühlingsfrische Tischdeko a lá Kreativitäterin

Die ersten Sonnenstrahlen des letzten Wochenendes haben mich zuerst in den Deko-Laden und den Blumenladen um die Ecke geführt und dann direkt auf die Terrasse in meinem Garten, wo ich mich diesem tollen Projekt gewidmet habe. Ich zeige euch heute, wie ihr eine alte Gugelhupfform zum absoluten Eye-Catcher auf euren Ess- oder Couchtisch machen könnt.

Ich bin total happy mit meinem Werk und freue mich jedes Mal, wenn ich einen Blick darauf werfe. Ich hoffe, ich kann euch zum“Nachdekorieren“ motivieren und wünsche euch dafür viel Erfolg!

Eure illy

PS: Wenn du auf der Suche nach weiteren DIY-Projekten bist, dann schau doch einfach mal auf kreativitäterin.de vorbei! Ich würde mich freuen!



Dieses Material benötigst du:
  • Acryllack in pastellrosa,
  • ,
  • Dekomaterial nach Gusto (ich habe mich für einen Vogel und das dazu passende Nest mit Eiern und einen selbst gebastelten Mini-Zaun entschieden),
  • ein bisschen Kies oder ein paar Steine,
  • ein paar frühlingshafte Zweige (z. B. Weide mit Weidenkätzchen),
  • eine Gugelhupfform,
  • eine Hyazinthe (Knolle mit Austrieb),
  • Mühlenbeckia (Drahtwein),
  • selbstklebende Häkelborte in weiß

Diese Werkzeuge brauchst du:
So macht man das:

1...

Um Staunässe für die Pflanzen zu vermeiden, bohre ich zuerst vier Löcher in den Boden der Kuchenform. Danach folgt der Anstrich per Sprühlack und einem wunderbaren Pastellrosa. Ich empfehle das Besprühen im Freien mit entsprechender Unterlage. Lasst den Lack vollständig trocknen.

2...

Dann geht es auch schon weiter mit der Befüllung. Ich sorge für eine Drainage mit Kieselsteinen (Pflanzensubstrat oder Rindenmulch geht auch), damit die Erde die Löcher im Boden nicht verstopft und das Gießwasser problemlos ablaufen kann. Danach folgt etwas Erde. Überlege dir nun wie du die Pflanzen positionieren willst. Ich habe mich für die Mühlenbeckia im Hintergrund entschieden und die Hyazinthenknolle im Vordergrund platziert. Ich setzte also Schwerpunkte. Willst du die Deko später in die Mitte des Tisches platzieren, sollten deine Pflanzen sie von allen Seiten gut einsehbar und gleichmäßig verteilt sein. Fülle nun die restliche Erde in die Kuchenform und drücke sie gut an. Für einen rustikal romantischen Look verteile ich abschließend großzügig Moos.

3...

Jetzt kommt das Finishing! Ich habe neben die Knolle einen selbst gebastelten Zaun (Stöcke und Heißklebepistole) gesteckt und meinen Deko-Vogel angeklebt. Hinter die Mühlenbeckia stecke ich schräg noch ein paar Äste. Daneben habe ich das Nest platziert und einige Ranken darum gewickelt. Hinter meinen Pflanzenbusch habe ich eine Ranunkel (leider nicht echt) gesteckt, so dass es auch schon ein Blume zu bestaunen gibt, solange die Hyazinthe noch nicht blüht. Zum Schluss klebe ich noch die Häkelborte um den Rand und ... fertig!





Ein Kommentar
  1. Upps, der Lenz ist schon da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.