Gemütlicher Ringel-Rock mit Extras (Update)


Ich wollte mir schon seit einiger Zeit mal einen gemütlichen, etwas längeren Rock nähen. Der hellgrau/schwarz gestreifte Nickystoff hat nun auch schon länger auf seine Verarbeitung gewartet und passt erstaunlich gut zum Schnittmuster. Den Schnitt des Midi-Rocks habe ich um 10 cm gekürzt und trotzdem ist der Rock für mich ziemlich lang ausgefallen, muß mich auch noch dran gewöhnen… Ich habe das hintere Teil in einem Stück gemacht, da ich bei dem elastischen Bündchenstoff keinen Reißverschluß brauchte. Die Kordel (war ein einsamer Schnürsenkel) hätte ich auch weglassen können, aber so erinnert mich der Rock sehr an meine gemütliche Zuhausehose. :)

Ich weiß noch nicht genau, ob ich ihn so lasse. Eventuell ist er mich doch zu schlicht und/oder zu lang… mal sehen. Was meint ihr?

UPDATE 28.10.14:

Ich habe den Rock heute probegetragen und er ist wirklich bequem. Aber ich habe dabei auch Ideen gehabt, wie ich den Rock noch verändern und meinem Stil anpassen kann.

Die erste Veränderung liegt in der Länge. Weil ich nichts abschneiden wollte habe ich den Rock vorne mit zwei Bändern hochgebunden. Die Ripsbänder sind innen an der Nahtzugabe vom Bund festgenäht und werden vorne mit schönen Kompass-Knöpfen fixiert. Habe nun doch Knopflöcher gemacht ;)

Außerdem finde es im Alltag ziemlich unpraktisch, wenn ein Rock keine Taschen hat. Also habe ich etwas schwarzen Nicky genommen und noch geräumige Taschen auf die Seiten genäht. Jetzt mag ich den Rock wirklich nicht mehr ausziehen :D

 



Dieses Material benötigst du:
  • Bündchenstoff,
  • Kordel,
  • Nickystoff,
  • Ösen

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Geodreieck,
  • Nähmaschine,
  • Overlock,
  • Papier und Stift,
  • Schere,
  • Stecknadeln




Ein Kommentar
  1. Super Idee (das mit den Bändern) sieht sehr gemütlich aus. TOLL !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.