Geometrische Eierbecher aus Fimo

Geometrische Eierbecher aus Fimo

Ich liebe Ostern und damit die gefärbten Eier noch besser zur Geltung kommen, hab ich ihnen aus Fimo einen hübschen Eierbecher modelliert. Natürlich geometrisch, das ist bei mir grad nämlich hoch im Kurs.

Die Anleitung und noch mehr Bilder gibts hier:

http://misskonfetti.de/diy-geometrische-eierbecher-aus-fimo-bereit-fuer-ostern/



Dieses Material benötigst du:
  • Ei,
  • etwas Wasser,
  • Fimo,
  • Teelicht

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Messer,
  • optional: Spachtel,
  • Schleifpapier (fein)
So macht man das:

1Grundform

Aus dem Fimo eine abgeflachte Kugel formen und das Teelicht hineindrücken. Anschließend das Teelicht wieder entfernen und die Öffnung passend für das Ei etwas verkleinern. Dafür einfach das Ei in die Öffnung setzen und die Fimomasse oben etwas zusammendrücken.

2Form modellieren

Mit dem Messer dann jeweils kleine Schnitte von der Mitte aus schräg nach unten machen. Macht soviele Schnitte, wie euer Eierbecher nachher Seiten haben soll. Dann das Ganze umdrehen und den Fimo auch von der anderen Seite schräg einschneiden. Die Seiten mit etwas Wasser anfeuchten und mit dem Spachtel oder Messer ein wenig glätten.

3Der Feinschliff

Nachdem die Eierbecher komplett durchgetrocknet sind (bei mir waren es etwa 3 Tage), glättet mit feinem Schleifpapier die Seiten. Dadurch erhaltet ihr auch ganz exakte Kanten und eine tolle geometrische Form.





4 Kommentare
  1. Das sieht echt mal modern aus. WENN ich eine Loft-Wohnung hätte, WÜRDEN da nur solche Eierbecher reinkommen. Aber auch in normalen Küchen sehen die sicher toll aus.

    • Danke. In nem Loft würden die sich sicher wirklich gut machen. Ich muss auch mit meiner „normalen“ Küche Vorlieb nehmen, geht aber ganz gut. Das Loft kommt vielleicht später ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.