Haarutensilo – Spiralmäppchen

Haarutensilo - Spiralmäppchen

Fliegen bei euch auch immer die Haarspangen und Gummis durcheinander?

Ich habe meiner Maus jetzt ein Utensilo für ihren Haarschmuck genäht. Gummis auffädeln, Spängchen anklippen – fertig! Und wenn man schnell zur Omi oder besten Freundin muss, ist das Utensilo ruckizucki zu einem Spiralmäppchen verschlossen und kann mitgenommen werden. Sogar die Haarbürste passt noch mit hinein!

 

Das Schnittmuster, Maße für die Bändchen und eine ausführlichere Anleitung findest Du bei mir im Blog unter:

http://www.marjakatz.de/2014/03/spiralmaeppchen-utensilo-fuer-haarschmuck.html



Dieses Material benötigst du:
  • Druckknopf,
  • Endlosreißverschluss,
  • Stoff

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • evtl. Druckknopfzange,
  • Nähmaschine,
  • Stecknadeln
So macht man das:

1Bändchen nähen

Zunächst werden die Bändchen für die Haarspangen doppelt gefaltet und genäht. Hier kannst Du leicht abkürzen, indem Du einfach Webband oder fertiges Schrägband verwendest.

2Bänder befestigen und Außenseite gestalten

Mit den kurzen Seiten werden die Bänder festgenäht. Eines der Bändchen wird noch am oberen Ende und einmal in der Mitte mit einer Naht fixiert. An der Oberkante des zweiten Bändchens wird ein Druckknopf befestigt - so können später die Haargummis einfach aufgefädelt werden.
Auf die Außenseite des Etuis kannst Du nun Verzierungen anbringen – Webbänder, Zackenlitze, Bommelborte – der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

3Aufhängung

Fertige ein weiteres Bändchen und nähe es als Schlaufe gelegt knappkantig am oberen Rand fest.

4Reißverschluss annähen

Eine Seite des Endlosreißverschlusses wird um das Schnittteil gelegt. Dabei trifft der Rand des Reißverschlusses genau auf die Kante des Stoffteils.

Besonders wichtig: Der Ansatzpunkt des Reißverschlusses muss kurz hinter der Biegung ansetzen. Je nachdem wo der Reißverschluss beginnt oder endet rollt sich die Tasche ganz unterschiedlich auf. Wenn Du die Spiralform bevorzugst, dann sollte der Reißverschluss am eingezeichneten Ansatzpunkt beginnen und enden. Damit der Reißverschluss sich besser um die Kurven legt, kannst Du ihn am Rand einschneiden.

5Beide Teile verbinden

Lege die Innenseite des Etuis rechts auf rechts auf die Außenseite und stecke alles gut fest. Nähe beide Teile in der Nahtlinie zusammen und lasse eine Wendeöffnung von 5cm. Wenn Du einmal herum genäht hast, wendest Du das Utensilo durch die Wendeöffnung.

6Zipper einfädeln

Fädele den Zipper ein und prüfe, ob sich die Tasche problemlos schließen lässt. Lege dazu die Tasche am besten einmal wie auf dem Bild gezeigt: Falte die Außenseite über die Innenseite, damit Du genau siehst, wie der Reißverschluss zusammen kommen musst. Wenn der Zipper richtig drinnen sitzt, kannst Du das Ende des Reißverschlusses kürzen – aber vorsichtig: nicht zuviel abschneiden!

Abschließend wird noch ein Bändchen über das herrausstehende Reißverschlussende genäht, damit es etwas schöner aussieht. Die Wendeöffnung mit wenigen Stichen von Hand schließen - fertig!





2 Kommentare
  1. Super idee! ! Dankeschön .Werde ich vlt mal ausprobieren.

  2. Super praktisch, nehm ich sofort! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.