Kissenbezug mit Konterfei


Eines, das mit Dir auf dem Sofa fläzt: Zierkissen mit bedrucktem Center im Format 50 cm x 50 cm

Ich habe hierfür eine Schwarzweißfotografie der jungen Ella Fitzgerald gewählt, dank Transferfolie kannst Du Deiner Fantasie aber sowas von freien Lauf lassen. Mir fiele da noch mehr ein: Textzeilen aus Lieblingssongs, Comicfiguren, etc.. pp. :)

Wenn Du magst, guck doch auch einmal bei mir auf der Seite vorbei, ich freue mich!

Beitrag zum Thema: https://zwoelftekojelinks.com/2016/06/15/dear-ella/

Homepage: http://www.zwoelftekojelinks.com

 



Dieses Material benötigst du:
  • Baumwollcanvas,
  • feste Baumwolle,
  • Polyestergarn,
  • Transferfolie

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Bügeleisen,
  • Drucker,
  • Nähmaschine
So macht man das:

1Stoff bedrucken

Wähle ein Foto / eine Abbildung aus und bearbeite es / sie ggfs. (hier z. B. in Photoshop über den Strukturierungsfilter 'Körnung') in einem Bildbearbeitungsprogramm. Die Abbildung sollte das Format 20 cm x 20 cm haben. Drucke die Abbildung mit der Einstellung T-Shirt-Foliendruck auf Transferfolie aus und bedrucke im Anschluss gemäß der beigefügten Transferfolien-Anleitung den Stoff. Damit die Folie sich gut mit dem Stoff verbindet, den Stoff ca. 30 Minuten auskühlen lassen. Schneide sodann die Abbildung aus und lassen einen ca. 1 cm breiten Rand, die Nahtzugabe, an allen Seiten stehen.

2Stoff zuschneiden und versäubern

Schneide je zwei Rechtecke im Format 52 cm x 50 cm und 22 cm x 17 cm zu. Die längeren Seiten liegen parallel zum Fadenlauf des Stoffes. Versäubere im Anschluss die Schnittkanten der vier Rechtecke und des bedruckten Stoffzuschnitts mit Zickzackstich oder an der Overlockmaschine.

3Zusammennähen I

Nimm nun den bedruckten Stoff und lege auf die linke Kante rechts auf rechts eines der kleinen Stoffrechtecke, sodass die Kanten bündig abschließen. Fixiere den Stoff bei Bedarf mit Stecknadeln und nähe die Stoffstücke im Geradstich mit einer Nahtzugabe von 1 cm zusammen. Verfahre mit der rechten Seite des bedruckten Stoffes analog. Bügele nun die Nahtzugaben auseinander. Benutze hierfür zusätzlich noch ein Stück Backpapier, falls in der Nahtzugabe etwas von der Transferfolie hängt, das Bügeleisen soll schließlich sauber bleiben. ;)

4Zusammennähen II

Nimm nun die beiden großen Stoffrechtecke und lege sie jeweils oben und unten mit der langen Seite (52 cm) rechts auf rechts auf den entstandenen dreiteiligen Stoffstreifen mit der Abbildung. Nähe auch diese mit Geradstich und einer Nahtzugabe von 1 cm zusammen. Auch hier bitte wieder die Nahtzugaben auseinanderbügeln und das Backpapier nicht vergessen!

Bügele nun an den kurzen Enden deiner 'Kissendecke' die Stoffkanten jeweils zweimal mit 1,5 cm um und nähe den Saum knappkantig fest.

5Zusammennähen III

Lege nun Deine 'Kissendecke' so vor Dich, dass das Motiv richtig herum liegt und Dich 'anguckt'. Miss nun jeweils von der oberen und unteren Bildkante 15 cm nach oben bzw. nach unten ab und markiere Dir diesen Anstand mit Stecknadeln an den Seiten.

6Zusammennähen IV

Klappe nun von oben die Abbildung zu und bilde so einen Umschlag. Die Klappkante ist der abgemessene und mit Nadeln markierte 15 cm-Abstand zum oberen Bildrand. Fixiere die offenen Seiten mit ein paar Stecknadeln. Klappe nun analog von unten das Bild zu, die Klappkante dort bildet ebenfalls die Abmessung von 15 cm zum unteren Bildrand. Stecke auch jetzt die offenen Seiten mit ein paar Stecknadeln fest. Nähe nun die Seiten im Geradstich mit einer Nahtzugabe von 1 cm zu.

Nun noch wenden und das Kisseninlay hineinpacken- fertig!





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.