Klettenwurzelöl selbst herstellen

  • 10.02.2018 von JiniFiNa
  • Kategorie:
  • Fähigkeiten: Sehr einfach
  • Kosten: Kostenlos
  • Dauer: eine Stunde
  • Stichwörter:
Klettenwurzelöl selbst herstellen

Klettenwurzelöl ist ein sehr tolles Pflegeprodukt aus der Natur und lässt sich schnell und einfach selbst herstellen. Im Frühling oder Herbst kann die Wurzel der großen Klette einfach eingesammelt werden und kann anschließend getrocknet werden. Sobald die Wurzel ausreichend getrocknet ist, kann sie umgehend für due Herstellung von Klettenwurzelöl verwendet werden.

Benötigte Zutaten:

  • 1 dunkles Gefäß aus Glas
  • Getrocknete Wurzel der Klettenpflanze
  • Scharfes Messer
  • Trägeröl (Olivenöl, Mandelöl, Sojaöl, Jojobaöl oder ein anderes Trägeröl)
  • Sieb

Vorbereitung:

Sammeln Sie im Frühling oder Herbst die Wurzel einer großen Klette (Arctium lappa)

Schneiden Sie die Klettenwurzel sorgfältig in kleine Stücke und achten Sie bei der Lagerung auf einen dunklen Ort, direkte Sonneneinstrahlung sollte unbedingt vermieden werden. Optimal eignet sich ein wenig Zeitungspapier um die Feuchtigkeit aus der Klettenwurzel zu ziehen.

Nachdem die Klettenwurzel vollständig ausgetrocknet ist, kann mit der Herstellung des Klettenwurzelöls begonnen werden.

Herstellung:

Die getrockneten Stücke der Klettenwurzel werden nun in ein dunkles Glasgefäß gefüllt und anschließend mit ausreichend Trägeröl übergossen. Es eignen sich sehr viele als Trägeröl, am besten nehmen Sie Oliven-, Mandel- oder Jojobaöl für die Herstellung des Klettenwurzelöls. Sobald das Gemisch fertig zusammengestellt ist, muss das Gefäß luftdicht verschlossen werden.

Das Gemisch der Wurzel und dem Öl muss nun ca. drei bis vier Wochen in dem verschlossenen Gefäß reifen und sollte jeden Tag einmal kräftig durchgemischt werden. Zudem ist es unbedingt nötig, dass das Gefäß vor direkter Lichteinstrahlung geschützt ist. Durch Sonneneinstrahlung gehen die wertvollen Stoffe der Klettenwurzel verloren.

Nach drei bis vier Wochen können Sie das Öl vom Bodensatz der Wurzelstückchen in ein geeignetes Gefäß umfüllen und fertig ist das selbst hergestellte Klettenwurzelöl.

Weitere Informationen zu dem Klettenwurzelöl können unter https://oelerini.com/klettenwurzeloel abgerufen werden. Zudem gibt es auf der Seite auch Tipps zur Anwendung und Behandlung mit dem Öl der Klettenwurzel.






Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.