Kohlroulade – Faule Hausfrau next Generation – eine Rezept Idee für Spezialisten

Kohlroulade – Faule Hausfrau next Generation – eine Rezept Idee für Spezialisten

WURSCHTzeit

Du kennst Würstchen im Schlafrock und faule Hausfrau sowieso… Manchmal muss es schnell gehen und ohne viel Schnick-Schnack. Letztens bin ich auf ne gute Idee gekommen. Traditionelle Kohlrouladen die auch kleinen Suppenkaspern schmecken.

Heute zeige ich dir, wie du aus nur wenigen Zutaten Ratz-Fatz-Kohlrouladen machst. Vergiss Hackfleisch kneten und wie du den richtigen Geschmack reinbekommst. Meine Alternative ist so banal einfach, dass es banaler nicht geht. GROBE BRATWURST… denn diese sind schon schmackhaft gewürzt und eignen sich prima zum einwickeln…. Aber am besten du schaust selber wie ich das altbekannte Rezept abgewandelt habe.

Zutaten für die Ratz-Fata Kohlrouladen brauchst du …

  • einen mittelgroßen Wirsing
  • 8-10 grobe Bratwürste
  • 1 TL Kümmel
  • Öl zum anschmoren
  • 1 EL Gemüsebrühe
  • 1 Liter Wasser
  • einige Zahnstocher

… für die Soße

  • hellen Soßenbinder
  • 200 ml Sahne
  • Salz und Pfeffer zum abschmecken

… als Beilage empfehle ich Kartoffeln.

Die Ratz-Fatz-Kohlrouladen

1. Entferne die oberen, nicht so schönen Blätter vom Wirsing, denn die brauchst du nicht. Nur die schönen Blätter machen schöne Kohlrouladen. Löse diese vorsichtig vom Wirsing und achte darauf das sie heile bleiben. Pro Würstchen ein Blatt +/- würde ich rechnen.

 

weiter gehts mit dem leckeren Rezept

http://metterschlingundmaulwurfn.de/kohlroulade-faule-hausfrau-next-generation-eine-rezept-idee-fuer-spezialisten/






Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.