Küchenschürze selber nähen – Schritt für Schritt Anleitung


Schritt für Schritt Anleitung fuer  eine schöne Vintage Schürze.

Blog: https://oliviatwisttt.blogspot.com/2019/05/schurze-selber-nahen-schritt-fur.html

YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=fYyYfoVSDz0

Diese Schürze ist schnell genäht und lässt auch viel Platz für Kreativität.

Als Stoff nehmt ihr am besten einen festen Baumwollstoff, für die Verzierungen Stoffreste.



Dieses Material benötigst du:
  • Baumwollstoff

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • 1 x Nähmaschine,
  • Bügeleisen,
  • Schere,
  • Stoffe,
  • Stoffreste
So macht man das:

1...

Für die Schürze braucht ihr folgendes:
die Basis für die Schürze
Stoff für die aufgesetzte Tasche
Reste um den oberen Teil zu verdoppeln

2...

3 Träger
1 Streifen zum Verzieren für vorne
Spitze
eine Spange, damit der Träger am Hals regulierbar ist
Ich habe hier schon alle Schnittteile vorbereitet.

3...

Als erstes versäubern wir die Dazu bügeln wir den seitlichen Rand 2 mal 1 cm nach innen.
Das geht am besten mit einem 1 cm breiten Pappstreifen, den ihr euch selber anfertigen könnt. Wenn ihr alles gut festgesteckt habt könnt ihr jetzt die beiden Nähte mit der Maschine nähen.

4...

Und unten am Saum bügelt ihr zuerst 1 cm und dann 2,5 cm nach innen. und auch hier steppen.

5...

Und nun nähen wir den oberen Teil. Je nach Geschmack könnt ihr verschiedene Stoffteile zusammennähen so dass sich das obere Schürzenteil verdoppelt.
Experimentiert und lasst eurer Kreativität freien Lauf.

6...

Unten dann noch einen Streifen (70 x 4,5 cm) annähen.
Daran befestigen wir dann spaeter die Bänder zum zubinden.
Die Nähte von rechts steppen.
Unten 1 cm nach innen bügeln, so dass das Annähen später leichter von der Hand geht.

7...

Nun bereiten wir alle 3 Bänder vor.
Wir brauchen ein Band für den Träger oben am Hals (wird später durchgeschnitten)
und 2 Bänder seitlich zum zubinden.
Für die beiden seitlichen Bänder zum zubinden bügeln wir an den beiden langen Seiten und an einer kurzen Seite 1 cm nach innen.

8...

Dann knicken wir das Band einmal längs und bügeln alles mit einem feuchten Tuch. Rundherum mit einem Gradstich steppen.

9...

Für den Träger am Hals bügeln wir ebenfalls 1 cm an den beiden langen Seiten und hier auch an beiden kurzen Seiten 1 cm nach innen, noch einmal knicken gut bügeln und rundherum steppen.

10...

Von diesem oberen Träger, schneiden wir nun an einer Seite 7 cm ab und befestigen die Schnalle an das 7 cm lange Stück.

11...

Wir knicken es zuerst 1 cm und dann 3 cm um und steppen mit der Nähmaschine.

12...

Nachdem wir die Schnalle fixiert haben, legen wir als nächstes die Träger auf die rechte Seite vom Beleg, ca. 1,5 cm vom Rand entfernt und steppen knappkantig . Auf diese Weise können die Träger nicht mehr verrutschen.

13...

Nun legen wir den Beleg mit der linken Seite nach oben auf die linke !!! Stoffseite der Schürze, die Träger liegen dazwischen und nähen mit einem Gradstich an allen 3 Seiten.

14...

Die Nahtzugabe etwas zurückschneiden und die Ecken schräg abschneiden, so dass später keine Falten entstehen.

15...

Jetzt das Ganze umdrehen und die Ecken gut herausziehen.

16...

Seitlich die Träger zum Zubinden annähen

17...

Nur noch alles von der rechten Seite steppen.
Evt. noch einen Aufhänger mit einarbeiten.

18...

An dieser Stelle fehlt nur noch die aufgesetzte Tasche.
Da die Tasche unten rund ist, habe ich sie doppelt zugeschnitten, dadurch wird sie in den Rundungen perfekt.

19...

Wir knicken wir sie einfach rechts auf rechts und schliessen die Naht mit der Nähmaschine. Unten lassen wir eine ganz kleine Wendeöffnung von ca. 3 cm.

20...

Ganz wichtig ist nun, das wir die Nahtzugabe bis auf
3 mm zurückschneiden und in den Rundungen unten viele kleine Ecken herausschneiden, damit die Tasche nach dem umdrehen keine Falten wirft.

21...

etzt nur noch umdrehen, bügeln und evt. noch eine Verzierung aufnähen.
Die Wendeöffnung schließen wir nicht, da sie später beim Aufnähen von selbst geschlossen wird.

22...

Nun nähen wir die Tasche mittig auf die Schürze. Beim Aufnähen schliessen wir auch gleichzeitig die Wendeöffnung.
Denkt daran, dass ihr die Tasche oben nicht aus Versehen zunäht.

23...

Fertig

24...

Falls ihr noch ein paar Stoffreste habt könnt ihr passend dazu noch ein Trockentuch und Topflappen nähen. Besonders schön werden sie, wenn aus den Resten ein Patchwork entsteht.

25...





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.