Lieblingspuppe

LieblingspuppeLieblingspuppeLieblingspuppeLieblingspuppeLieblingspuppeLieblingspuppeLieblingspuppeLieblingspuppeLieblingspuppe

Das Leben eines Kindes ist abhängig von dieser Puppe. Jedoch soviel Liebe hält sie nicht aus, sie ist kurz davor sich aufzulösen. Die Puppe soll genauso aussehen wie auf diesem Foto. Wichtige Kriterien sind das rosa Kleidchen und der blaue Schmetterling (schwer erkennbar) auf der Brust. Das Gesicht werde ich mit feinen Stoffmalstiften aufmalen.


So macht man das:

1...

Aus diesem hier abgebildeten Buch stammt die Vorlage für die Puppe, ich hab sie lediglich ein wenig größer kopiert.

2...

Zugeschnitten aus einem beigen naturbelassenen Stoff. Die Bluse rechts daneben hab ich einmal während meiner Schwangerschaft für meine Tochter gekauft, sie hatte sie auch einmal an, aber war eigentlich von Anfang an zu klein, so diente sie einige Zeit einer Puppe bei uns.

3...

Die Teile nähen, wobei ich jede Naht doppelt genäht hab, soll ja auch was aushalten. Der Körper ist unten offen, die Beine sind hier im Bild oben offen.

4...

Mit waschbarer Polsterfülle stopfen.

5...

Das rosa Kleidchen nähen mit Trägern hinten überkreuzt.

6...

Die Haare sind aus hellbeiger Merinowolle auf einen Stoff fixiert.

7...

Haare mit Hand aufnähen. Die Mütze ist aus einem runden Stoffteil gefertigt.

8...

Hier ist die Puppe schon beinah fertig. Hab einen kleinen blauen Schmetterling angebracht. Nun fehlt nur doch das Gesicht, der schwierigeste Teil finde ich, verleiht es doch einer Puppe Ausdruck und Charme.

99

Fertig ist sie die neue Puppe für eine kleine Dame mit hohen Ansprüchen.





Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.