Marienkäferküchlein

Marienkäferküchlein

Zu meinem Geburtstag hatte ich Lust meine neue Backform zu benutzen. Was aber macht man aus einem Halbkugelblech? Ich hatte die Idee daraus Marienkäfer zu backen.

Die Küchlein sind sehr gut angekommen und einige wurde auch für die Kids eingepackt

 

https://lualhomemade.wordpress.com/2015/03/06/viel-gluck-im-neuen-lebensjahr/

 



Dieses Material benötigst du:
  • CupcakeGrundteig,
  • rote Cake Melts,
  • Schokotropfen,
  • schwarzes Marzipan,
  • Vanillearoma,
  • weißes Marzipan

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Ausrollstab,
  • Backofen,
  • Halbkugelblech,
  • Handmixer,
  • Palette,
  • Rührschüssel,
  • Silikonmatte
So macht man das:

1Der Teig

Also habe ich mir einen Cupcake Grundteig ausgesucht und diesen ein wenig mit Vanillearoma und Schokodrops verfeinert.

Die Form gut einfetten und mit Teig befüllen.

Abbacken und die Küchlein etwas auskühlen lassen.

2Glasieren

Nun die Unterseite abschneiden, sodass eine gerade Fläche entsteht.

Roze Cake Melts im Wasserbad schmelzen und mit einer Palette die Küchlein überziehen. Die Schoko trocknen lassen.

3Verzieren

In der Zwischenzeit eine Schablone für das Gesichtchen zuschneiden.

Schwarzen Marzipan ausrollen, die Gesichter zuschneiden und auf den roten Käfer kleben (Zuckerkleber, Zuckerguss oder wenig Wasser)

Mit den Strich und den Pünktchen genau so verfahren.

Für die Augen jeweils 2 Paar weiße Marzipankügelchen rollen und auf 2 kleinere gerollte schwarze Kügelchen drücken. ebenfalls am Küchlein festkleben.

Und fertig sind die Marienkäferküchlein!





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.