Mini PomPoms – klitzekleine Bommeln


Mini PomPoms – klitzekleine Bommeln
Die traditionelle Herstellung einer Bommel gelingt mit Hilfe von Pappkreisen. Leider gerät man mit dieser Technik irgendwann an die Grenzen jeder Fingerfertigkeit und klitzekleine PomPoms wollen einfach nicht gelingen.
Um dieses Dilemma zu lösen, kollaborierte der Erfindergeist mit der Industrie und entwarf den Pompom Maker. Aber bevor ich meine Öcken für diese Innovation raushaue, häkel ich mir lieber einen schicken Geizkragen.

Wie man die runden Puschel in wahrlich winzig selber basteln kann, zeige ich in einer mühsam inszenierten Fotogeschichte mit Hauptdarsteller auf meinem Blog: Stil Allüre.

Übrigens eignen sich die kleinen Bommeln für eine Vielzahl von Bastelmöglichkeiten:

  • Man kann sie zu Girlanden formieren.
  • Daraus flauschige „Kugel“-Kränze erschaffen.
  • Für eierwärmende Pudelmützen nutzen.
  • Eine Sonne im Fingerpuppentheater pantomimisch darstellen.
  • Als PomPom-Popcorn statt Schmeisreis auf Hochzeiten verwenden…
  • oder gar als Friedensprotest an seinen Stahlhelm klöppeln.


Dieses Material benötigst du:
  • Wolle

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Gabel,
  • Stoffschere




3 Kommentare
  1. Hi,
    nicht aufgeben – ein wenig Übung und das Frisieren im Nachgang nicht vergessen – schon sehen sie super aus!
    Gutes Gelingen!

  2. wow die dinger sehn echt gut aus ich bekomm es nicht so hin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.