Oreo-Cheesecake mit Maracuja (No Bake Cake)


Die richtige Keksauswahl für No Bake Cake

Das tolle an No Bake Cake ist der Boden. Der wird nämlich aus Keksen oder Cookies gemacht. Und das ist auch schon alles. Wahlweise kommt noch Schokolade, Butter oder Zucker dazu. Dann darf alles im Kühlschrank auskühlen und ist nach 30 Minuten fertig. Ich nehme gerne Oreo-Style Kekse. Es müssen gar nicht zwingend die originalen Oreos sein.

Aber experimentiert ruhig mit den Zutaten. Für eine 18-20cm Springform nehme ich 180-200g Cookies oder Kekse und 50-60g Butter. Die Kekse werden fein gemahlen oder gebröselt und mit flüssiger Butter zu einer krümeligen Masse vermengt. Dann werden Sie in die Springform gedrückt und im Kühlschrank zu einem festen Boden abgekühlt. Nehmt nicht zu viel Butter, sonst wird der Teig matschig und klumpig und lässt sich später nicht schneiden.

Neben Cookies kann man auch gut Neapolitaner Waffeln nehmen. Der Boden wird dann aber ein ganzes Stück süßer. Wer lieber einen Kuchenboden ohne viel Süße möchte, kann auch einfache (Vollkorn-)Butterkekse nehme.

Das Rezept findet Ihr hier:

https://www.kuchenbekenntnisse.de/oreo-cheesecake-mit-maracuja-no-bake-cake/






Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.