Organizer – Utensilo fürs Kinderbett

Organizer – Utensilo fürs Kinderbett

Kennt ihr bestimmt auch… “Mama, der soll heute bei mir mit im Bett schlafen! Wo ist mein Trinken?”. Irgendwann habe ich vor lauter Spielzeug meinen Sohn gar nicht mehr im Bett gefunden. Jetzt hängt dieses Utensilo in seinem Bett und es herrscht wieder Ordnung.



Dieses Material benötigst du:
  • Aufbügler,
  • Jeansreste,
  • Jeansstoff,
  • Schrägband,
  • Wattiervlies,
  • Webbänder,
  • weiße Kordel

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Bügeleisen,
  • Maßband,
  • Nähmaschine,
  • Schere
So macht man das:

1Zuschneiden und anordnen

Alle Taschen zuschneiden. Dafür die Taschen auf dem Stoff anordnen; so wie man es möchte. Ich habe eine 3erTasche mit Falten, eine 2erTasche mit Falten, zwei Einzeltaschen mit Falten und eine Einzeltasche mit kleiner Extratasche zugeschnitten.

2Webbänder anbringen

Die Webbänder auf den Taschen anbringen. Ich habe den Rand zweimal eingeschlagen und das Webband direkt aufgenäht.

3Taschen falten

Jetzt kommt der, wie ich finde, anstrengendste Teil. Alle Taschen die Falten bekommen sollen, damit größere Dinge besser hineinpassen, bekommen Falten. Diese werden an den Seiten eingeschlagen und kräftig gebügelt. Das muss sein! Sonst lassen sich die Taschen nur schwer aufnähen.

4Feststecken und festnähen

Alles feststecken und festnähen. Ich habe die Taschen zweimal umrundet, damit sie stabiler werden. Bei der 2erTasche und 3erTasche müssen die einzelnen Fächer zusätzlich abgenäht werden.

5Wattiervlies

Das Wattiervlies auf das zweite Stück Jeansstoff aufbügeln.

6Zusammennähen

Oberseite und Unterseite zusammennähen. Ich habe es mir einfach gemacht und die Overlock genommen. Es geht aber auch sehr gut mit einem engen Zick-Zack-Stich.

7Schrägband anbringen

Jetzt das Schrägband anbringen. Ich habe an den Seiten angefangen und dann erst die Ober- und Unterkante angenäht. So sind die Übergänge etwas schöner.

8Kordel anbringen

Jetzt werden 4 Knopflöcher am oberen Rand verteilt. Dann die Kordeln zuschneiden und durch die Knopflöcher fädeln. Geschafft!
Man kann statt Knopflöchern auch Metallösen reinschlagen. Ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass diese leicht ausreißen können. Auf den Ösen ist ziemlich viel Zug, wenn eine kleine Kinderhand in den Taachen nach dem Lieblingsschatz kramt.

9Der Große hat natürlich auch eins; im Seemannslook! Viel Spaß beim Nachmachen!





Kommentare