Ostereier färben mit Blauholz und Zitronensaft

Ostereier färben mit Blauholz und Zitronensaft

Mit Blauholz oder Cochenille gefärbte Eier können mit Zitronensaft bemalt werden, wodurch sich die Farbe ändert. So kann man interessante Muster und Effekte erzielen.

http://www.deschdanja.ch/kreativ-blog/154-ostereier-faerben



Dieses Material benötigst du:
  • Blauholz,
  • Eier

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Blauholz,
  • Pinsel,
  • Zitronensaft
So macht man das:

1Eier färben

In einer Pfanne habe ich genug Wasser um die Eier vollständig zu bedecken (bei mir 6-7dl) mit dem halben Beutelinhalt (ca. 4-5g) vermengt und den Sud gute 10 Minuten gekocht.

Benutzt am besten weisse Eier und wascht diese vor dem Färben mit ein wenig Spülmittel (angeblich haftet die Farbe dann besser).

Die Eier für 8-12 Minuten in dem Sud köcheln.

Die fertigen Eier herausnehmen und mit Wasser abspülen.

2Eier bemalen mit Zitronensaft

Viele Farbstoffe ändern ihren Farbton bei unterschiedlichem pH Wert. Bei Blauholz z.B. ist das super zu erkennen.
Durch Zugabe von Säure, hier in Form von Zitronensaft (Zitronensäure) ändert sich die Farbe zu orange-gelb. Durch Zugabe von Base, hier in Form von Backpuler (Natriumhydrogencarbonat) ändert sich die Farbe zu einem tiefen Rotton.

Diese Tatsache lässt sich für die Eiergestaltung natürlich nutzen und ich habe die Eier nach dem Färben noch mit Zitronensaft bemalt. An den bemalten Stellen ändert sich die Farbe zu einem schönen Orange und so lässt sich das Ei mit diversen Mustern noch weiter gestalten.

Ihr könnt Punkte malen, mit einer Zahnbürste den Zitronensaft aufsprenkeln, mit einem Schwamm auftupfen oder mit den Fingern verreiben. Lasst eurer Fantasie freien Lauf!

Auch die Cochenille Eier reagieren auf Säure und ihr könnt sie mit Zitronesaft bemalen. Das Karmin wird dabei fast vollständig entfärbt.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.