Osterhase gestrickt


Aus einem einfachen Quadrat kann man einen Osterhasen zaubern.

Erst schlägt man ca. 40 – 50 Maschen an und strickt glatt rechts hoch bis zur Mitte. Also Hinreihe rechts, Rückreihe links.

Ab der Hälfte des Quadrats strickt man bei den Rückreihen jeweils beginnend vom Rand weg je eine Masche ebenfalls rechs und jede Rückreihe danach eine Masche mehr rechts, bis man ganz oben die Rückreihe ganz rechts stricken kann. Dadurch ergeben sich krause Dreiecke für die Ohren.

Nun nimmt man einen Wollfaden und zieht sich das Gesicht zusammen aus dem Dreieck das zwischen den Ohren entstanden ist. Bitte aber noch nicht ganz festziehen. Das Gesicht schon etwas mit Füllwatte stopfen und das Gesicht aufsticken. Danach hinten den Kopf fest zusammen ziehen und den Faden fixieren.

Nun die untere Hälfte hinten zusammen nähen zum Körper und auch mit Füllwatte stopfen. Bitte aber nicht zu viel Watte, weil ein Osterhase hat ja keine Bierwampe.

Seitlich noch die Arme des Osterhasen einsticken und unten den Körper zusammen nähen.

Es gibt auch eine Anleitung von youtube, die ich Euch gerne empfehlen kann.

 



Dieses Material benötigst du:
  • Wolle

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Füllwatte,
  • Restwolle für Gesicht,
  • Sticknadel,
  • Stricknadeln,
  • Wolle




Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.