Patchworktasche Design Roll

Patchworktasche Design Roll

Für unsere Modell haben wir von Rowan eine Design Roll Amy Butler Alchemy (Inhalt 12 Streifen mit ca. 110 x 6,3 cm) verarbeitet. Für das Futter, die Innentasche und den Trageriemen haben wir einen Baumwollstoff aus der gleichen Kollektion „Alchemy“ von Amy Butler ausgesucht.

Fertige Größe ca. 45 x 34 cm.



Dieses Material benötigst du:
  • 1 Spule farblich passendes Nähgarn Coats Cotton 50,
  • 70 cm aufbügelbares Volumenvlies H640; 90 cm breit von Vlieseline,
  • Amy Butler Alchemy Art. PWAB102-SKYXX (Futter – Innentasche – Trageriemen),
  • Baumwollstoffe von Rowan oder FreeSpirit (100 % Baumwolle; ca. 112 cm breit),
  • Design Roll Amy Butler Alchemy Art. FB3DRAB-4012 - Inhalt 12 Streifen mit ca. 110 x 6.3 cm (Außenseite),
  • je 100 cm Satinbändchen in Türkis 6 mm breit und Ripsband in Gelb 10 mm breit von Milward
So macht man das:

1Zuschneiden

Webkanten vorher entfernen.

Stoff A: 2 x 10 Streifen von je 36 x 6,3 cm für die Außenseite
Stoff B: 2 Rechtecke von 48 x 36 cm für das Futter
1 Rechteck von 23,5 x 29,5 cm für die Innentasche
2 Streifen von je 9,5 x 71,5 cm für die Trageriemen
Volumenvlies: 2 Rechtecke 50 x 36 cm für die Einlage
2 Streifen von je 8 x 71,5 cm für die Trageriemen
In allen Maßangaben ist eine Nahtzugabe von 0,75 cm (Nähfußbreite) enthalten (falls nicht anders angegeben).

Abkürzungen:
re-a-re = rechts auf rechts
li-a-li = links auf links
NZ = Nahtzugabe

2Außentasche

Für jede Taschenseite je 10 Streifen nach Belieben nebeneinander anordnen und re-a-re-zusammennähen. NZ in eine Richtung bügeln. Daraus ergibt sich dann ein Stoffstück mit ca. 48 x 36 cm Größe. Das Volumenvlies gleich groß wie diese Taschenseite zurückschneiden und auf den rückwärtigen Taschenseiten aufbügeln. Die beiden Rechtecke für das Futter ebenfalls exakt auf die Größe der beiden Taschenseiten zurückschneiden. Danach das Satin- und das Ripsband mittig teilen. Zuerst das gelbe Band im Abstand von ca. 6,5 cm zum oberen Rand auf die Außenseite steppen. Darunter im Abstand von 1 cm das türkisfarbene Satinbändchen nähen.

Nun die Taschenseiten re-a-re legen und Seiten- und Bodennaht schließen. Für die Bodenfläche die Seitennaht auf die Bodennaht legen und lt. Abb.1 je 1 Dreieck von 10 cm Länge quer abnähen. Die Dreiecke mit einer Nahtzugabe von 0,75 cm abschneiden, versäubern und Tasche wenden.

3Trageriemen

Volumenvlies mittig auf die Stoffstreifen bügeln. NZ an den Längsseiten einklappen und bügeln. Streifen
längsseitig zur Hälfte legen und bügeln. Die Längskanten füßchenbreit absteppen. Zusätzlich eine Längssteppnaht in der Mitte des Streifens. Jeweils einen Trageriemen mit den Schmalseiten im Abstand von ca. 10 cm zu den Seitennähten auf rechts an den oberen Rand der Taschenvorder- und -rückseite stecken.

4Innentasche

Das Rechteck entlang der Schmalkante re-a-re zur Hälfte legen und die 3 offenen Seiten zusammennähen, hierbei eine kleine Öffnung zum Wenden lassen. Teil wenden und NZ an der Öffnung nach innen bügeln. Die Innentasche mittig, mit der Wendeöffnung nach unten auf die rechte Seite des Futterstoffs nähen, dabei wird die Wendeöffnung automatisch geschlossen. Die Innentasche mit einer senkrechten Steppnaht unterteilen, so dass 2 Taschenfächer entstehen.

5Futter

Taschenfutterseiten re-a-re legen und Seiten- und Bodennaht schließen. Dabei an der Bodennaht eine Wendeöffnung von ca. 10 cm belassen. Nun die Ecken, wie bei der Außentasche beschrieben, für die Bodenfläche abnähen (s. Abb.1). Die Dreiecke mit einer Nahtzugabe von 0,75 cm abschneiden und versäubern.

6Fertigstellung

Die Außentasche rechts auf rechts in die Futtertasche legen. Am oberen Rand feststecken und zusammennähen, dabei werden die Trageriemen mit gefasst. Tasche durch die Öffnung im Futter wenden. Öffnung schließen. Für einen schönen Abschluss den oberen Taschenrand füßchenbreit absteppen.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.