Plastiktütentasche

Plastiktütentasche


Ein-Euro-Läden sind manchmal wahre Material-Fundgruben für kreative Ideen. In eben solch einem Shop habe ich  vor Monaten eine Tischddecke aus Pastik gefunden. Nachdem diese Decke originalverpackt einige Monate in meinem Schrank gut ablagerte, war auch bei mir der Gedanke gereift, was daraus werde sollte: eine Einkaufstasche!

Plastiktütentasche



Dieses Material benötigst du:
  • Plastikfolie,
  • Stoffbändchen

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Backpapier,
  • Bügeleisen,
  • Nähmaschine,
  • plastikfolie
So macht man das:

1Die Materialien

Das Material besteht nur aus Pastikfolien. Bei mir waren es drei verschiedene: Zwei Lagen der grünen (von der Rolle), die Folie mit Motiv und obendrauf, und zum Abschluss ein hauchdünne durchsichtige Lage.

2Plastiklagen zusammenbügeln

Aber Achtung! Unbedingt Backpapier dazwischen legen!

3Zusammennähen

Wenn Ihr wollt, könnt Ihr sie noch zusätzlich verzieren. Ich habe noch ein Stoffbändchen an den oberen Rand genäht.

4Fertig

Geht wirklich schnell! Die blaue Tasche im Vordergrund habe ich nur aus Plastiktüten gemacht. Und zwar aus solchen, die auf dem Bild oben (rosa und grüne Rolle) abgebildet sind.

Weitere Bilder dazu findet Ihr auf meinem Blog.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.