Rezept für selbstgemachte Kürbis-Nudeln


Habt ihr schon mal Nudeln selbstgemacht? Egal ob klassische Nudeln oder mit Kürbis, Tomate, oder Spinat kombiniert. Nudeln lassen sich ganz einfach selbermachen und schmecken super lecker.

Die Anleitung und ein leckeres Rezept das ihr mit den selbstgemachten Nudeln kochen könnt, findet ihr auf meinem Blog:

http://www.frau-liebling.com



Dieses Material benötigst du:
  • 1 Ei,
  • 1 Tl Olivenöl,
  • 1 TL Salz,
  • 100 g Kürbis,
  • 125 g Hartweizengries,
  • 125 g Mehl,
  • Wasser

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Nudelmaschine,
  • Pürierstab
So macht man das:

1Teig mischen (klassische Nudeln)

Mischt zuerst das Mehl mit dem Hartweizengries und dem Salz. Gebt anschließend das Ei dazu und verknetet alles gründlich.
Gebt nach und nach etwas Wasser dazu bis sich ein glatter Teig ergibt. Der Teig darf nicht kleben, eventuell müsst ihr noch etwas Mehl nachgeben.
Formt den Teig zu einer Kugel und wickelt ihn in Frischhaltefolie ein. Anschließend muss der Teig für mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen.

2Teig mischen (Kürbis-Nudeln)

Die Kürbisnudeln werden wie die klassischen Nudeln hergestellt, allerdings müsst ihr etwas mehr Hartweizengries (150 g) und Mehl (150 g) verwenden, um die Feuchtigkeit des Kürbis auszugleichen.
Schneidet den Kürbis in kleine Stücke und kocht ihn in etwas Wasser weich.
Gebt das Olivenöl darüber und püriert das Ganze gründlich.
Die Masse wird nun wie oben beschrieben mit den restlichen Zutaten zu einem glatten Teig vermengt und anschließend in Frischhaltefolie verpackt und für etwa eine Stunde in den Kühlschrank gelegt.

3Verarbeiten in der Nudelmaschine

Zum Verarbeiten mit der Nudelmaschine schneidet ihr den Teig in vier Teile und rollt diese etwa 3 Zentimeter dünn aus.
Der Teig wird nun durch die Walzen der Nudelmaschine gegeben. Ihr könnt einstellen wie dick eure Nudeln werden sollen. Meinen Nudeln habe ich etwa 2 mm dünn ausgerollt.
Als Nächstes wird der Teig rechteckig beschnitten.
Und durch die nächste Walze gegeben. Und fertig sind eure Nudeln!

4Aufbewahrung/Kochen

Kochen müssen die frischen Nudeln etwa 2-3 Minuten, das kommt auf die Dicke eurer Nudeln an.
Ihr könnt die Nudeln frisch etwa 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Wollt ihr sie haltbar machen, hängt sie zum Trocknen auf.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.