Schalen aus Modelliermasse


Du möchtest eine eigene individuelle Schmuckaufbewahrung?
Dann modelliere dir doch ganz einfach eigene Schmuckschalen und gestalte diese wie du es möchtest.
Auch eine super Geschenkidee.

Hier noch auch noch mal der Link zu der originalen Anleitung auf meinem Blog:

http://www.sarilafariii-design.de/2016/09/10/schalen-aus-modelliermasse/

 



Dieses Material benötigst du:
  • Lufttrocknende Modelliermasse,
  • Was zu zum Verzieren benötigst

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • evt. Alufolie,
  • evtl. Messer,
  • evtl. Schleifpapier,
  • Glasflasche oder Nudelholz,
  • Schale zum formen
So macht man das:

1Das Modellieren

Das Modellieren selber geht eigentlich relativ fix, sobald man die passende Idee hat.
Dazu nimmst du dir einfach ein Stück von deiner Modelliermasse, formst diese zu einer Kugel und rollst diese anschließend mit Hilfe eines Nudelholzes (oder einer Glasflasche) aus so dass es an allen Stellen ungefähr gleichdick ist. Fast wie bei einem Keksteig könnte man meinen.
Wenn du möchtest kann du nun auch schon die Modelliermasse bestempeln oder ein Spitzendeckchen hineindrücken. Ein kleiner Tipp, wenn du die Masse in eine Schüssel geben möchtest (so wie ich) hilft ganz gut etwas Albfolie. Damit lässt sich die Schale später ganz leicht wieder lösen, allerdings hat man dann auch eine Knitteroptik von außen an der Schale (siehe grüne Schale). Ansonsten ist es etwas anstrengend die Schalen zu lösen. Achtet darauf, dass die Modelliermasse nicht zu dünn wird, sonst geht die Schale kaputt beim lösen hat meine Erfahrung erbracht.

2Das Trocknen

Nach dem Modellieren müssen die Kunstwerke mindestens ein Tag, also 24 Stunden, trocknen. Besser sind zwei Tage. Danach könnt ihr je nach belieben die Schale lassen wie diese ist oder schleift vielleicht auch noch etwas die Ränder ab mit Schleifpapier, damit die Kanten runder werden.

3Das Verzieren

Man kann die Schalen wunderbar bemalen und vielseitig verzieren. Ich habe mich in diesem Fall an helle Farben gehalten und diese mit einem goldenen Rand versehen. Anschließend habe ich noch ein paar goldspritzer in die Schalen verteilt.
Ihr könnt eurer Schale auch süße Ohren anbringen. Hierfür bitte wieder aufpassen, dass die Modelliermasse nicht zu dünn ausgerollt ist. Einen Henkel kann ich mir auch gut vorstellen.
Bei meiner Schüssel mit den Ohren habe ich zusätzlich noch ein kleines Katzengesicht freihand gemalt, so kommt der Look mit den Ohren noch besser zur Geltung. Nach dem trocknen der Farbe könnt ihr eure Kunstwerke auch schon in gebrauch nehmen oder als Geschenk verpacken.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.